Amsel-Kontaktgruppenleitung

Ralf Fischer - Tel: 07153-27683

Besuch bei den Landfrauen Deizisau am 27.04.2017

„Am letzten Donnerstag im April 2018“ sehen wir uns wieder“ sagt Hilde Scheer, Vorsitzende der Landfrauen Deizisau, zum Abschied. 18 Mitglieder der AMSEL-Kontaktgruppe Wernau haben einen schönen Nachmittag in der örtlichen Zehntscheuer verbracht. Wann oder wie es zu der alljährlichen Einladung gekommen war, kann keine der Frauen mehr sagen. Aber sie ist inzwischen gute und gern gepflegte Tradition. Die Landfrauen sorgen für Kaffee, Kuchen und einen schön geschmückten Raum in der Begegnungsstätte und die MS-Erkankten kommen mit Freuden. Der evangelische Pfarrer der Gemeinde, Herr Clemens Grauer unterhielt die Anwesenden mit nachdenklichen Worten über das Glück, bevor die fünf bis zehn Jahre alten Star Kids des Gesangvereins Concordia Deizesau mit lustig vorgetragenen Liedern für Entspannung sorgten. Nach der alljährlichen Scheck-Übergabe von 400 Euro für die AMSEL machte sich die Besuchsgruppe auf den Heimweg: jeder mit einem großen Kuchenpaket und einem kleinen Blumenstöckchen. Auch das ist Tradition


Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: