Amsel-Kontaktgruppenleitung

Jürgen Wolf - Tel: 07151-9827011

Besuch im Mühlenviertel Schorndorf e.V. 17.9.2016

Besuch im Mühlenviertel Schorndorf e.V.

"Gute Nachbarschaft im Mühlenviertel Schorndorf e.V."

 

Bei unseren 14-tägigen Gedächtnis-Trainingsstunden hatte uns Frau Kaiser schon öfters über ihr Mehrgenerationenhaus erzählt und alle damit neugierig gemacht. Deshalb haben wir sehr gerne das Angebot angenommen, diese Wohngemeinschafts-anlage anzusehen.

 

Am 17.9.2016 fuhren wir, einige mit der S-Bahn, einige mit Pkw nach Schorndorf, wo die S-Bahnfahrer von Frau Kaiser am Bahnsteig bereits erwartet wurden. Nach einem 10-minütigen Fußweg (wer schlechter gehen konnte, brauchte etwas länger) kamen wir in der Bismarck-straße an. Die Anlage mit den in freundlichen Farben gestrichenen Häusern, die Balkone im Blumen- und Pflanzenschmuck und das viele Grün beeindruckte schon auf den ersten Blick. Als Herr und Frau Kaiser uns über die geräumige Terrasse in den großen Gemeinschaftsraum der Anlage führten, fanden wir einen liebevoll gedeckten und mit Blumensträußen geschmückten Kaffeetisch vor.

 

Herr Kaiser hatte zudem zwei sehr leckere Kuchen gebacken: Kirschkuchen nach Oma Elli aus Reutlingen sowie einen Apfelkuchen plus Schlagsahne. Anschließend gab uns Herr Kaiser einen sehr interessanten Überblick über die Entstehungs-geschichte dieser bestens funktionierenden Mehrgenerationen-Gemeinschaft: Von der Idee bis zur Hausgemeinschaft, und den Planungen der einzelnen Wohnungen bis zur Fertigstellung und dem Einzug vergingen nur fünf Jahre. Da könnten sich die Betreiber mancher Großprojekte ein Beispiel nehmen! Das ganze Modell dieser Anlage basiert auf dem Prinzip des "gegenseitigen sich einbringen. Das soll in Zukunft auch auf die weitere Nachbarschaft und das ganze Mühlenviertel ausgeweitet werden. Unter anderem mit Fahrdiensten im Bürgermobil, Begleitung bei Arztterminen oder Ämtern... Diesem bürgerschaftlichem Engagement ist aus vollem Herzen viel Erfolg zu wünschen!

 

Mit einem herzlichen Dankeschön verabschiedete sich unsere Gruppe von Herrn Kaiser, Frau Kaiser begleitete uns zurück zur S-Bahn. Während der Rückfahrt diskutierten wir noch lebhaft unsere Eindrücke, dabei erwähnte Achim, dass am Dienstag, dem 27.9.16 die 600. Stunde Gedächtnistraining stattfinden wird. Wir freuen uns schon darauf!

 

Eva Lutz-Raiser

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: