Amsel-Kontaktgruppenleitung

Annemarie Kreß - Tel: 0711-697860

terranets bw spendet an die AMSEL Kontaktgruppe

Am 24.02.2016 überreichte die » terranets bw einen Scheck über 2.000 Euro an die AMSEL Kontaktgruppe Schwäbisch Hall-Landkreis. "Ich freue mich über diesen Spendenbetrag" bedankt sich Kontaktgruppenleiter Rolf Lindner. "Wir werden das Geld für den Fahrdienst zu unseren Kontaktgruppentreffen und für weitere Aktivitäten der Gruppe einsetzen".

Wie bereits im Jahr zuvor verzichtete die terranets bw GmbH im Jahr 2015 auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und Geschäftspartner und unterstützte stattdessen soziale Projekte wie die AMSEL Kontaktgruppe Schwäbisch Hall-Landkreis in Form einer Spende. "Mit rund 200 Mitarbeitern an acht Standorten in Baden-Württemberg fühlen wir uns mit der Region stark verbunden" so Katrin Flinspach, Sprecherin der Geschäftsführung terranets bw.

Im Rahmen der » Weihnachtaktion 2015 haben Mitarbeiter der terranets bw Projekte vorgeschlagen, die ihnen am Herzen liegen. Mit jeweils 2.000 Euro unterstützt wurden dieses Jahr die Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V. in Stuttgart, das Waldpiraten-Camp in Heidelberg, die Villa Kunterbunt in Bruchsal, die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald/Schwarzwald, die Ersthelfergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dornstadt, die Weihnachtsaktion des Teckboten sowie die AMSEL-Kontaktgruppe Schwäbisch Hall-Landkreis. Die ausgewählten Einrichtungen befinden sich jeweils in der Nähe zu einem Standort der terranets bw GmbH. "Als baden-württembergischer Fernleitungsnetzbetreiber tragen auch wir Verantwortung vor Ort mit" betont Katrin Flinspach.

 

                                                                                                                                    Stand 03.03.2016

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

Amsel Veranstaltungen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: