Amsel-Kontaktgruppenleitung

Michaela Wachs - Tel: 07931-932388

Herzlich Willkommen bei der Kontaktgruppe "Main-Tauber-Kreis"

Unser Anliegen

Mit der Krankheit MS lebt es sich leichter, wenn man seine Aktivitäten entfaltet, weiterhin eigene Zielsetzungen entgegenstrebt und möglichst rege Kontakte knüpft, pflegt und erneuert. Denn wichtig für die MS-Betroffenen ist das Bewusstsein, nicht neben der Gesellschaft leben zu müssen, sich nicht ausgegrenzt fühlen - sondern zu wissen, dass man dazugehört und angenommen wird.


Kontakt statt Isolation
Einbeziehen statt Ausgrenzen

 

Diese Aufgaben erfüllen die MS-Selbsthilfegruppen, vor allem wenn die Initiative für die Gruppenarbeit von den Betroffenen selbst ausgeht, da sie ihre ureigensten Interessen, Vorstellungen und Wünsche, aber auch ihre Grenzen viel besser kennen als Nichtbetroffene. Jedem Gruppenmitglied wird so die Gelegenheit gegeben, mitzuarbeiten, die Treffen mitzugestalten und im Rahmen seiner Möglichkeiten, Aktivitäten entfalten.


Unser Engagement

Unsere regelmäßigen Treffen sind eine Möglichkeit für die MS-Kranken und ihre Angehörigen, aus der Isolation herauszukommen, Erfahrungen und Befindlichkeiten auszutauschen und sich untereinander immer wieder neu zu informieren und zu unterstützen.


Unsere Wünsche

Wir wünschen uns verständnisvolle Mitmenschen, die hilfsbereit unsere Arbeit und unsere Gruppe unterstützen sowie "mit Toleranz begegnen". 

Das sind: ehrenamtliche MitarbeiterInnen bei unseren monatlichen Treffen, bei Ausflügen und Freizeiten sowie für Besuchsdienste.

Das ist: finanzielle Unterstützung unserer vielen Aktivitäten in Form einer Geldspende, zum Beispiel zur Durchführung eines Seminars oder eines besonderen Erlebnisses. 

Kontoverbindung:

Sparkasse Tauberfranken

IBAN: DE59 6735 2565 0000 4027 50

BIC: SOLADES1TBB

 

Mit Ihrer Hilfe - Mit Ihrer Spende 
bringen Sie
Leben in unseren Alltag

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: