Amsel-Kontaktgruppenleitung

Sigrid Wagner - Tel: 0721-403558

Termine

Aktivitäten der Kontaktgruppe im März und April

 

Wann

Was

Wo

23.03.2020Monika Huppert (Präventologin)Seniorenzentrum Kirchfeld
31.03.2020Spiele-TreffAMSEL-Haus
01.04.2020Frühstück"Laib & Leben", Ludwig-Erhard-Allee
08.04.2020Stammtisch"San Marco"
25.04.2020Frau Trauth (Heilsames Singen)Seniorenzentrum Kirchfeld
27.04.2020Spiele-TreffAMSEL-Haus

 

Hinweis: Termine der Jungen Initiative erfragen Sie bitte beim zuständigen Ansprechpartner. Nähere Informationen finden Sie unter Aktivitäten


Jahresprogramm 2019

Hier finden Sie das komplette Jahresprogramm als PDF.


Regelmäßige Aktivitäten

Junge Initiative /  NeuerkrankteJeden ersten Donnerstag im MonatKatja Sprenger 0721 / 782302
junge.ini.karlsruhe[at]web[punkt]de
 
Neureuter Treffen nach Jahresplan;
Ev. Gemeindehaus, Neureut-Nord,
Kirchfeldstr. 149
Fr. Wagner 0721 / 40 35 58
 
Mentales Aktivierungstraining Mittwoch 15:00-18:00 Uhr, 14tägig (gerade KW) AMSEL-Haus,
Oberreut, Otto-Wels-Str. 18
Hr. Doll 0721 / 96 88 7549
 
Kreatives Werkenerster Donnerstag im Monat,
15:30-18:00 Uhr, AMSEL-Haus
Oberreut, Otto-Wels-Str. 18
Fr. Janson 0721 / 81 57 66
 
Spiele-TreffErster Donnerstag im Monat,
15:30-18:00 Uhr, AMSEL-Haus
Oberreut, Otto-Wels-Str. 18
Fr. Janson 0721 / 81 57 66
 
Stammtischjeden 2. oder 3. Mittwoch im Monat, ab 18:00 Uhr, Restaurant San Marco
Karlsruhe, Pappelallee 8

Fr. Arnold 0721 / 57 73 89
 
BesuchsdienstNach AbspracheFr. Zitzmann 0721 / 44 32 2
 
MAMSjeden 3. oder 4. Freitag im Monat Stephan Mann 06221 / 42 73 98
 
Frühstück bei Mann Mobila1. Mittwoch (gerade Monate)
10:00 Uhr im Restaurant 
Fr. Vornberger 0172 / 7 46 38 68

 

 

MS und Bewegung – Ein Fachvortrag für Fußgänger und Rollstuhlfahrer (F10)

Aufgrund der aktuellen Infektionslage ist der Fachvortrag "MS und Bewegung" abgesagt. Neue Erkenntnisse zeigen, dass Bewegung sich positiv auf die Erkrankung MS auswirkt. Sehr wichtig ist hierbei, spezifisch zu üben bzw. zu trainieren, denn durch gezielte Bewegung kann man Fortschritte erzielen und viele Symptome in den Griff bekommen.

Neue Erkenntnisse zeigen, dass Bewegung sich positiv auf die Erkrankung MS auswirkt. Sehr wichtig ist hierbei, spezifisch zu üben bzw. zu trainieren, denn durch gezielte Bewegung kann man Fortschritte erzielen und viele Symptome in den Griff bekommen.

 

Der Vortrag richtet sich sowohl an Fußgänger als auch an Rollstuhlfahrer und soll Möglichkeiten aufzeigen, wie man einfach und effektiv „trainiert“. Gerade bei schwerer Betroffenen ist das eine Herausforderung, die aber viel bewirken kann. Viele Praxisbeispiele und Raum für persönliche Fragen machen den Fachvortrag zu einer spannenden Veranstaltung.

 

Dieser Fachvortrag findet in Kooperation mit der AMSEL-Kontaktgruppe Schwarzwald-Baar-Kreis statt.

 

Referentin

Sabine Lamprecht, M.Sc. Neurorehabilitation, Physiotherapeutin

 

Weitere Details

  • Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18:30 Uhr
  • Ort: Hotel Concorde, Dürrheimer Straße 82, 78166 Donaueschingen
  • Teilnehmerzahl: maximal 50 Personen Teilnahmekosten: keine
  • Anmeldung: bis zum 19. Oktober 2020 beim AMSEL-Landesverband, Carola Brucherseifer,
  • Tel. 0711 69786-0,
  • E-Mail: carola.brucherseifer@amsel-dmsg.de
Von:
Bis:
21.10.2020 - 18:30 Uhr
21.10.2020 - 20:30 Uhr
Ort:
KG SBK Haus des Gastes
Luisenstr.7
78073, Bad Dürrheim
Von:
Bis:
Ort:
23.10.2020, 18:00 Uhr
25.10.2020, 14:00 Uhr
77740 Bad Peterstal-Griesbach
Dieses Seminar richtet sich an pflegende und betreuende...
Von:
Bis:
Ort:
30.10.2020, 18:00 Uhr
01.11.2020, 14:00 Uhr
75181 Pforzheim
ABGESAGT - Mindfulness-Based Stress Reduction ist ein...
Von:
Bis:
Ort:
12.11.2020, 15:00 Uhr
12.11.2020, 18:00 Uhr
79822 Titisee-Neustadt
Monatliches Treffen der AMSEL-Initiative Hochschwarzwald.
Von:
Bis:
Ort:
04.12.2020, 18:00 Uhr
06.12.2020, 14:00 Uhr
88364 Wolfegg-Alttann
Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: