Amsel-Kontaktgruppenleitung

Andrea Schöne - Tel: 07161-87293

Willkommen auf der Homepage der AMSEL-Kontaktgruppe Göppingen

Die Kontaktgruppe Göppingen

Das Angebot der AMSEL-Kontaktgruppe Göppingen umfasst die individuelle Beratung MS-Kranker, regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch bei den Kontaktgruppentreffen und Junge-Initiative-Treffen. Außerdem bieten regelmäßige Ausflüge die Möglichkeit, sich mit anderen Erkrankten zu treffen und gemeinsam den Alltag ein Stück weit zurückzulassen.

Die Kontaktgruppe ist gut vernetzt mit der Geschäftsstelle des Landesverbands in Stuttgart. Fachliche Fragen zu medizinisch-pflegerischen, sozialrechtlichen und psychologischen Themen werden bei Bedarf an die dortigen Experten weitergeleitet.


Angebote, Hilfen und Aktivitäten

Regelmäßige Treffen Heiter, gemütlich, unverbindlich und auch informativ sind die Treffen im Rahmen eines Stammtischs in einer Gaststätte:

  • Am letzten Mittwoch im Monat trifft sich der Junge Initiative-Stammtisch.
  • Am 1. Dienstag im Monat trifft sich der Kontaktgruppen-Stammtisch.

Ein gemütlicher Kaffeenachmittag findet einmal im Monat samstags statt.

Ende Juli organisiert die Junge Initiative für die komplette Kontaktgruppe einen schönen Grillnachmittag.

» Hier finden Sie die weiteren Termine.

Ausflüge

Im Team werden schöne Reisen organisiert und dabei eintägige oder mehrtägige Ausflüge angeboten.

Öffentlichkeitsarbeit

Über Pressemitteilungen zu aktuellen Themen sowie die Präsenz mit dem Verkauf von selbstgestrickten Socken der fleißigen ehrenamtlichen Strickgruppe auf verschiedenen Weihnachtsmärkten wird auf die Gruppe aufmerksam gemacht.


Fahrdienstanbieter

 

AWOTelefon 07161-961 23 20
DRK Herr KieselTelefon 017161-67 39 27
JohanniterTelefon 07161-96 42 60
MalteserTelefon 07161-93 23 20
Sozialer FriedensdienstTelefon 07161-218 98


 

Was ist Multiple Sklerose?

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen wahllos und an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare Krankheit beginnt gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr. In Deutschland leiden rund 200.000 Menschen an MS. Weltweit sind schätzungsweise 2,5 Millionen Menschen an MS erkrankt. In Baden-Württemberg ca. 18.000 betroffen.

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: