Amsel-Kontaktgruppenleitung

Jutta Meyer - Tel: 07442-120575

01.12.2020 "Weihnachtsfeier im Karton"

Die etwas andere Weihnachtsfeier

Wegen der aktuellen COVID-19 (Corona) Pandemie und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen mussten wir leider auch unsere Weihnachtsfeier absagen.

 

Ohne soziale Kontakte fühlen wir uns alle einsam. Es ist wichtig für uns, Gedanken zu teilen, aufmunternde Worte zu sagen und zu hören, Trost zu spenden und uns zu verschiedenen Themen auszutauschen.
In belastenden Phasen wie dieser müssen wir mehr denn je füreinander da sein. Viele sind in dieser herausfordernden Zeit alleine zu Hause.

 

Um unseren Mitgliedern etwas Weihnachtsstimmung zu schenken haben wir uns für eine "Weihnachtsfeier im Karton" entschieden.

 

Neben einem Mund-Nasenschutz haben wir unseren Hoffnungslicht-Becher mit dem Krippenmotiv aus flammenhemmendem Papier, Zündhölzer, ein Teelicht, einen wärmenden Tee, ein paar Weihnachtskekse und eine persönliche Nachricht in einen Karton gepackt. Per Post gingen diese dann auf die Reise zu unseren Mitgliedern.

 

Dass wir auf diesem Weg unseren Mitgliedern eine kleine Freude schenken konnten zeigten uns die  vielen Rückmeldungen die uns auf den verschiedensten Wegen erreicht haben. 

 

Dankbar für die Freude und das Lächeln das wir verschenken konnten hoffen wir dass es möglichst bald wieder ein „Normal“ geben wird!

 

Wir wünschen allen ein gutes, erfolgreiches und spannendes neues Jahr!

 

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: