Amsel-Kontaktgruppenleitung

Romy Wandschneider - Tel: 07244-722192

Weihnachtsfeier 2007

Am Donnerstag, den 20. Dezember 2007, feierten wir im Rahmen des monatlichen Stammtisch-treffens unsere Weihnachtsfeier. Auch dieses Mal veranstalteten wir wieder, wie in den ver-gangenen Jahren auch, unseren etwas anderen "Krabbelsack". Dabei konnte jeder Teilnehmer Dinge "loswerden", die er oder sie noch nie mochte/n bzw. wegschmeißen wollte/n. Beim Aus-packen der "ergatterten" Päckchen, gab es daher natürlich wieder reichlich Anlass, die Lach-muskeln zu trainieren.

Außerdem hatten wir dieses Jahr einen Märchenerzähler bei uns zu Gast, der uns etwas andere Märchen, wie man sie sonst so kennt, zum Besten gab. Damit brachte er uns einerseits ebenfalls zum Lachen, andererseits regte er uns mit manchem "Märchen" aber auch zum Nachdenken an. Musikalisch umrahmt wurden seine Erzählungen mit Weihnachtsliedern die uns unsere Luzia auf ihrer mitgebrachten Feeharfe vortrug. Der Eine oder Andere sang sogar mit.

Hilde hatte auch in diesem Jahr wieder selbst gestrickte Socken, selbstgebackene Plätzchen und Linzertorten, sowie selbstgemachte Marmeladen und Liköre der verschiedensten Geschmacksrichtungen mitgebracht. Diese wurden zum Verkauf angeboten und von den erzielten Einnahmen durfte ich einen tollen Betrag für unsere Kontaktgruppenkasse als Spende entgegennehmen. Ein herzliches Dankeschön für Deine Mühe und Deine Spende, liebe Hilde!

Insgesammt war es mal wieder ein wunderschöner, gemeinsamer Abend und ein gelungener Abschluss für das Jahr 2007.

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: