Herzlich willkommen auf der Homepage der AMSEL-Kontaktgruppe Backnang/Murrtal


Über uns

Wir sind eine Gruppe mit zwei Kontaktgruppenleiterinnen und einer Junge Initiative-Sprecherin. Das komplette Team besteht aus 11 Ehrenamtlichen, die versuchen, die Geschicke der Gruppe im Sinne der Betroffenen zu koordinieren.

 

Wir haben sehr viel Spaß bei unseren gemeinsamen Treffen und versuchen Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort zu vermitteln. Wir haben untereinander einen regen Austausch an Erfahrungen und wir diskutieren regelmäßig, was wir in der Gruppe für die Gruppe verbessern können. Wir wollen weiterkommen und lassen uns nicht unterkriegen.

 

Wir wollen uns für das neue ÖMIS-Konzept stark machen.

 

  • Ö  für Öffnung der Selbsthilfe mit anderen Gruppen
  •  M  für Modernisierung neuer Wege zur Umsetzung der Netzwerke/Reformation
  •  I  für Initiierung neue Kooperationsformen oder Kooperationspartnern und
  •  S  für Stärkung der Selbsthilfe und Steigerung der Attraktivität des Ehrenamts

 

Das Angebot der AMSEL-Kontaktgruppe Backnang/Murrtal umfasst regelmäßige Kontaktgruppen-, Stammtisch- und Junge Initiativetreffen zum Erfahrungsaustausch. Wir stehen jedem mit Rat und Tat zur Seite und wenn wir nicht weiter wissen, wenden wir uns an den Landesverband Stuttgart. Dort stehen Fachkräfte für jegliches Problem zur Verfügung. Oder wir tauschen uns mit anderen Kontaktgruppen aus. Wir bieten immer mal wieder Sportangebote unter neurologischen Aspekten an. Die ehrenamtlichen Helfer und Mitglieder der Gruppe beteiligen sich am ortsansässigen Weihnachtsmarkt. Die dort zu verkaufenden selbst gestrickten Socken sind legendär.

 

Legendär ist auch der alljährlich stattfindende Theaterabend des Gesangvereins Harmonie in der Reisbachhalle Waldrems-Heiningen.


Die Kontaktgruppenleitung stellt sich vor:

 

Annegret Grün
Rentnerin, verheiratet. Seit 1997 bin ich MS Betroffene. Im Dezember 2014 bin ich zur Neurosportgruppe gekommen und seit Juli 2015 Mitglied der AMSEL.

 

Dr. Kadri Krause
Amerikanerin und in Südkalifornien aufgewachsen. Ich bin promovierte Informatikerin. Ich war 27 Jahre als solche bei T-Systems tätig und habe einen erwachsenen Sohn. Seit 2008 bin ich an MS erkrankt.

​​

Stefanie Winter (Ansprechpartnerin Junge Initiative)

Ich bin examinierte Krankenschwester und war lange Zeit in der ambulanten Pflege tätig.

Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. Seit 2011 bin ich an MS erkrankt (zur Jungen Initiative).


Geschichte der Backnanger Kontaktgruppe

Unsere Kontaktgruppe hat sich 1990 durch Dieter Taschner neu gegründet. Die Kontaktgruppenleitung von Sieglinde und Heinz Kirn hat bis 2005 gedauert. In dieser Zeit hat Frau Sieglinde Kirn sich vehement dafür eingesetzt, dass für die jüngeren an MS Erkrankten ein Haus gebaut wird, in welchem gleich Betroffene Wohngemeinschaften gründen konnten. Es hat sehr lange gedauert und sehr viel Geld verschlungen, bis hinter dem Alten- und Pflegeheim Staigacker das Johannes-Brenz-Haus gebaut wurde. Das war eine Sensation, die ausführlich in der BKZ dokumentiert wurde. Heute sind es 16 Einzelzimmer, die von Betroffenen bewohnt werden. 2005 hat Erwin Küchle die Gruppe zusammen mit Monica Deville übernommen und geleitet. Frau Deville hat Jahre später aus gesundheitlichen Gründen die Leitung Herrn Küchle alleine überlassen. Dieser bekam 2008 von Frau Anneliese Kompp Unterstützung, bis diese dann.die Gruppe alleine weiter betreute. Frau Kompp hat aus beruflichen Gründen im Januar 2017 die Leitung der Gruppe niedergelegt. Seit März 2017 leiten Annegret Grün und Dr. Kadri Krause die Gruppe, die ein starkes Team hinter sich haben. Dieses Team besteht z.Zt. aus 11 ehrenamtlichen Mitgliedern. Die Gruppe hat ca. 120 Mitglieder, wovon ca. 20 Mitglieder nicht MS Betroffene sind. Dem Team stehen ca.25 weitere ehrenamtliche Helfer für die Umsetzung bestimmter Veranstaltungen, wie den Weihnachtsmarkt und den Theaterabend des Gesangvereins Harmonie Waldrems-Heiningen zur Verfügung. Die AMSEL-Kontaktgruppe Backnang/Murrtal wird von vielen Vereinen, ehrenamtlichen Helfern, Förderern und der Öffentlichkeit unterstützt. Das Markenzeichen des Weihnachtsmarktes sind unbestritten die wunderbar selbst gestrickten Socken der Strickerinnen der Kontaktgruppe.

 

Im September 2018 schließlich wurde die Junge Initiative neu gegründet. (zur Jungen Initiative)


Über die Kontaktgruppe Backnang/Murrtal

Wir sind eine Gruppe mit 2 Kontaktgruppenleiterinnen. Das komplette Team besteht aus 11 Ehrenamtlichen, die versuchen, die Geschicke der Gruppe im Sinne der Betroffenen zu koordinieren. Wir haben sehr viel Spaß bei unseren gemeinsamen Treffen und versuchen Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort zu vermitteln. Wir haben untereinander einen regen Austausch an Erfahrungen und wir diskutieren regelmäßig, was wir in der Gruppe für die Gruppe verbessern können. Wir wollen weiterkommen und lassen uns nicht unterkriegen. Wir wollen uns für das neue ÖMIS-Konzept stark machen.

  • Ö für Öffnung der Selbsthilfe mit anderen Gruppen
  • M für Modernisierung neuer Wege zur Umsetzung der Netzwerke/Reformation
  • I für Initiierung neue Kooperationsformen oder Kooperationspartnern und
  • S für Stärkung der Selbsthilfe und Steigerung der Attraktivität des Ehrenamts

Das Angebot der AMSEL-Kontaktgruppe Backnang/Murrtal umfasst regelmäßige Kontaktgruppen- und Stammtischtreffen zum Erfahrungsaustausch. Wir stehen jedem mit Rat und Tat zur Seite und wenn wir nicht weiter wissen, wenden wir uns an den Landesverband Stuttgart. Dort stehen Fachkräfte für jegliches Problem zur Verfügung. Oder wir tauschen uns mit anderen Kontaktgruppen aus. Wir bieten immer mal wieder Sportangebote unter neurologischen Aspekten an. Die ehrenamtlichen Helfer und Mitglieder der Gruppe beteiligen sich am ortsansässigen Weihnachtsmarkt. Die dort zu verkaufenden selbst gestrickten Socken sind legendär. Legendär ist auch der alljährlich stattfindende Theaterabend des Gesangvereins Harmonie in der Reisbachhalle Waldrems-Heiningen


AMSEL-Kontaktgruppe Backnang-Murrtal

Die Kontaktgruppe Backnang-Murrtal betreut z. Zt. 120 Mitglieder mit und ohne MS. Unser Einzugsgebiet ist der Großraum Backnang und erstreckt sich das Murrtal entlang von Kirchberg/Murr bis Murrhardt.

Entsprechende Informationen zu unseren Treffen und Aktivitäten entnehmen sie bitte auf den Seiten » Termine, » Aktivitäten oder » Aktuelles! Gerne können Sie auch in unserem Archiv stöbern.

 

Sollten Sie uns finanziell unterstützen wollen, nachstehend die Bankverbindungen:

 

Volksbank Backnang

IBAN: DE79602911200043540007

BIC: GENODES1VBK

 

Kreissparkasse Waiblingen

IBAN: DE22602500100008266004

BIC: SOLADES1WBN

 

Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung 

Selbstverständlich erhalten Sie von uns auch eine Spendenbescheinigung.

Kontakt

AMSEL-Gruppe Backnang/Murrtal

Annegret Grün
Kontaktgruppenleiterin & Buchhaltung

Telefon:  07191-9788059

E-Mail:  backnang-murrtal@amsel.de

amsel.de Feed

AMSEL Veranstaltungen

MS-Schwester im Gespräch mit Claudia Landenberger

Datum: 02.11.2021 – von 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort: Virtuell / Online
Beschreibung: Vorstellung und Grundlagen der Hospizarbeit
Mehr Informationen.

Schmerzen und MS – das unterschätzte Problem (F11)

Datum: 03.11.2021 – von 18:30 bis 20:30 Uhr
Ort: Krauchenwies
Beschreibung: Zu den oftmals wenig berücksichtigten Symptomen…
Mehr Informationen.

Die 3 großen Vs: Vorsorge, Vollmachten und Verfügungen

Datum: 04.11.2021 – von 17:30 bis 19:00 Uhr
Ort: Virtuell / Online
Beschreibung: Sorgen Sie rechtzeitig vor
Mehr Informationen.

Möchtest Du eine Spendenaktion zu Gunsten Deiner AMSEL-Gruppe starten?

Spendenaktion starten

Möchtest Du die Arbeit unserer Gruppe finanziell unterstützen?

Bankverbindung der AMSEL-Gruppe Backnang/Murrtal

Volksbank Backnang
IBAN: DE79602911200043540007
BIC: GENODES1VBK

Kreissparkasse Waiblingen
IBAN: DE22602500100008266004
BIC: SOLADES1WBN

Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung