Amsel-Kontaktgruppenleitung

Anny Hätinger - Tel: 07032-73097

29.9.2018: Grillfest

Dieses Jahr zum ersten Mal im Kath. Gemeindehaus St. Bonifatius: das jährliche Grillfest.

Mehr

26.8-31.8.2018: Reise nach Kirchberg/Tirol

Die diesjährige Reise unserer Kontaktgruppe führte uns nach Kirchberg/Tirol zum Hotel Bräuwirt.

Mehr

9.6.2018: 40 Jahre Kontaktgruppe Böblingen-Sindelfingen

In der Dagersheimer Festhalle feierte die Kontaktgruppe Böblingen-Sindelfingen am 9. Juni 2018 ihr 40jähriges Bestehen.

Mehr

Voll am Leben teilnehmen

In den Räumen der AMSEL-Kontaktgruppe Böblingen-Sindelfingen auf dem Schlossberg erweitert die Lebenshilfe Böblingen ihr Beratungsangebot.

Mehr

12.5.2018: Historische Stadtführung in Sindelfingen

Wir trafen uns mit Herrn Dr. Hinderer und Herrn Maus vom Schwarzwaldverein Sindelfingen zu einer Führung durch den Sindelfinger Stiftsbezirk.

Mehr

Scheckübergabe – das Fischsuppenessen macht es möglich

Am 8. Mai fand die Scheckübergabe aus dem Erlös des Böblinger Fischsuppenessens an die zu unterstützenden Vereine statt. Darunter auch an die AMSEL.

Mehr

17.3.2018: Frühlingsfest

Zu unserem jährlichen Frühlingsfest kamen wieder viele AMSEL-Mitglieder mit Angehörigen.

Mehr

Advantest Europe GmbH Spendenaktion 2017

Mitarbeiter des Untenehmens spenden Ende 2017 an soziale Projekte in der näheren Umgebung. Dieses Jahr gingen über 2100€ auch an die...

Mehr

16.12.2017: Weihnachtsfeier

Im Kath. Gemeindehaus St. Bonifatius feierte die Kontaktgruppe Böblingen-Sindelfingen ihre Weihnachtsfeier.

Mehr

Jahresrückblick und Einladung zur Weihnachtsfeier

Das Jahr 2017 neigt sich seinem Ende zu und unsere Weihnachtsfeier steht bald an ...

Mehr
Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: