Amsel-Kontaktgruppenleitung

Thomas Vogel - Tel: 07143-965256

40 Jahre Kontaktgruppe Bietigheim-Bissingen

Am 12. Oktober feierte die Kontaktgruppe Bietigheim-Bissingen ihr 40-jähriges Jubiläum.

Im festlich dekorierten Saal konnten über 70 Gäste an der Feier teilnehmen. Die Gäste wurden von Ute Kirr und Thomas Vogel empfangen und konnten sich am reichlich bestückten Kuchenbuffet bedienen. Die Kuchen waren von den Mitgliedern der Kontaktgruppe selber gebacken.

 

Musikalisch wurde der Nachmittag von einem Duo , Frau Antje Krüger-Spindler (Violine) und Herrn Reinhard Singer (Klavier) begleitet. Frau Krüger-Spindler arbeitet an der Musikschule im Schloss Bietigheim-Bissingen und leitet die Musikschule Baiersbronn.

 

 

Leider  fiel  der Conférencier kurzfristig aus, aber die beiden Kontaktgruppenleiter übernahmen diese Rolle mit viel Geschick und Witz.

 

Sehr viele Ehrengäste waren zu Gast. Vom Landratsamt Ludwigsburg kam der Leitende Regierungsdirektor Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales Herr Heiner Pfrommer. Auch  der Oberbürgermeister a.D. Herr List und Oberbürgermeister Herr Kessing aus Bietigheim-Bissingen ließen es sich nicht nehmen an der Feier teilzunehmen.  In einer kurzen Ansprache unterstrich Herr Pfrommer  die große Bedeutung und Leistung der AMSEL–Kontaktgruppe in Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg. Herr Kessing, sprach die wichtige Arbeit der Kontaktgruppe für alle MS – Erkrankten an, und sprach auch die engagierte Mitarbeit der Kontaktgruppenleitung in der Stadt Bietigheim-Bissingen und im Landkreis bezüglich der Barrierefreiheit an.

 

Ute Kirr und Tomas Vogel gingen kurz auf die Geschichte der Kontaktgruppe ein. Sie wiesen darauf hin, dass Herr und Frau Hans, Mit-Gründer der AMSEL und der AMSEL–Kontaktgruppe, gemeinsam mit dem Ehepaar Frank diese schon seit 1974 leiteten, nur eben  unter dem Namen Ludwigsburg. Erfreulicherweise war der Sohn des Ehepaares Hans unter den Gästen. Im Jahr 1979 spaltete sich die Kontaktgruppe Bietigheim-Bissingen aus der Gruppe Ludwigsburg ab. Initiatoren der Gründung der  Kontaktgruppe Bietigheim-Bissingen im Jahre 1979 waren Herr Eberhard, Herr Keil, Herr Hans und Herr Föll. Sabine Gwarys vom Vorstand des Landesverbandes ließ nochmal den Werdegang der Kontakt-Gruppe Revue passieren.

 

Anschließend wurde das Ehepaar Hofmann für ihre über 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit für die AMSEL–Kontaktgruppe geehrt. Herr Hofmann war jahrelang als Fahrer der AMSEL–Kontaktgruppe tätig. Aus Altersgründen legt er jetzt diese Tätigkeit nieder.

Ute Kirr und Thomas Vogel wurde die Ehrenmedaille verliehen. Es wurde besonders darauf hingewiesen, dass die beiden nach dem Ausscheiden des Ehepaares Föll die Kontaktgruppe aus einer sehr schwierigen Situation heraus, erfolgreich weitergeführt haben. 

 

Zum Abschluss der Feierlichkeiten wurde ein festliches Abendbuffet angeboten. Alle Gäste waren vom Festtag begeistert.

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: