Amsel-Kontaktgruppenleitung

Annegret Grün - Tel: 07191-9788059

Tagesausflug zur BUGA nach Heilbronn

BUGA Heilbronn

06. Juli 2019

Die Reise geht zur Bundesgartenschau nach Heilbronn. Nach 42 Jahren hat Baden-Württemberg es wieder geschafft, dies BUGA in diese Region und an den Neckar zu holen. Sie ist mit insgesamt 40 Hektar Fläche Garten- und Stadtausstellung zugleich.

 

Es sind knapp 30 Grad an diesem Tag. Wir laufen am Karlssee entlang, die Wasserfontänen der Wasserspiele begleitend mit Musik, schiessen 30 - 40 m in die Höhe. Jede Fontäne eine andere Darstellung, teils blumenartig. Alle, die dieses Schauspiel sehen, sind begeistert, nicht zuletzt deshalb, weil die Brise, die aufkommt, die feinen Wasserperlen mit dem Wind auf der Haut und im Gesicht eine angenehme leichte Erfrischung bringt.

 

Die Blumenvielfalt in dieser Jahreszeit ist unbeschreiblich schön. Es blühen alle Staudenarten, Rittersporn, Lilien, Traubenkerzen, Echinacea, Mädchenaugen, Sonnenhut und nicht zuletzt auch Weinreben, Hopfen und Kräuter jeglicher Art. Nicht zu vergessen, Baumarten, die längst in Vergessenheit geraten sind.

 

Es dringt Blasmusik genauso an unsere Ohren wie Heimatlieder eines Kinderchors.

 

Aus bionischen Pavillons aus Holz- oder Faserverbundelementen, bei denen Seeigel, Bienen oder Käfer Lehrmeister waren, kommen uns auf Stelzen dahingleitende Erscheinungen mit venezianischen Pappmascheekleidern entgegen und gleiten an uns ganz sachte vorbei. Sie winken uns zu, so dass wir wunderschöne Fotos und Videos einfangen konnten.

 

Das Mittagessen nehmen wir in der Alten Reederei ein. Dieses Lokal war vor der BUGA einmal ein Werkstattgebäude der Reederei Schwaben. Jetzt vereint dieses Gebäude Altes mit Neuem als Speiselokal, nach der BUGA bleibt es weiterhin ein Restaurant.

 

Egal ob Markthalle, Fruchtschuppen, Strandbar oder Schifffahrt auf dem Neckar vom Eingang "Wohlgelegen" zum andern Eingang "Campuspark", oder die Teilnahme an Vorträgen oder Gesangseinlagen von musizierenden Gruppen, es ist für jeden Besucher etwas dabei. Und die Zeit vergeht im Flug.

 

Beim Rückweg laufen wir am Neckarufer auf dem 600 m langen Steg über das Wasser entlang, der uns wieder zum Ausgang Wohlgelegen bringt. Dort wartet unser Busfahrer Nicolai, um uns wieder sicher nach Backnang zu bringen. Er hat noch 140 km weiter zu fahren. Danke für die gute und sichere Fahrt.

 

Es war ein schöner, aber auch anstrengender Ausflug. Wir haben, jeder für sich, von dieser Bundesgartenschau Anregungen, neue Ideen und ein Gefühl von Glück in Anbetracht der Schönheit für Blumen und deren Farbenvielfalt mitnehmen können.

 

Bericht: Annegret Grün

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: