MS-Lexikon

taktil
Den Tastsinn betreffend.
Tasterkennen
Erkennen von Gegenständen bei geschlossenen Augen durch Betasten.
temporal
schläfenwärts
temporale Ablassung der Papille (Sehnervenkopf) am Augenhintergrund
Blässe (weiße Verfärbung) der schläfenseitigen Hälfte der Sehnervenpapille (Sehnervenkopf) infolge Untergang der Nervenfasern für das schärfste Sehen, die zur Macula ziehen und die an der Papille schläfenseitig angeordnet sind (ophthalmoskopisch zu erkenn
Tetrahydrocannabinol
Wirkstoff von Haschisch
Tetraparese
Schwäche aller vier Gliedmaßen (Arme und Beine).
Tetraplegie
Vollständige Lähmung aller vier Gliedmaßen.
THC
Wirkstoff von Haschisch
Therapie
Krankenbehandlung medikamentös, krankengymnastisch, physikalisch (mit Apparaten), psychisch (Psychotherapie), mit Beschäftigung (Ergotherapie).
Thermanästhesie
Aufgehobenes Temperaturempfinden. Thermhypästhesie:eingeschränktes Temperaturempfinden.
Thymoleptika
Psychopharmaka zur Behandlung von Depressionen, wirken stimmungsaufhellend, angstlösend, antriebsfördernd.
Thymusdrüse
Hinter dem Brustbein gelegenes Organ, für die Entwicklung der Immunität wichtig.
Tiefensensibilität
Wahrnehmung der Stellung der Gelenke und des Spannungsgrades der Muskeln. (Zur Tiefensensibilität gehört auch das Vibrationsempfinden.)
Tomogramm
Röntgen-Schichtaufnahme
Tomographie
Röntgen-Schichtaufnahmeverfahren zur Darstellung von Organschichten in genau abzumessenden Tiefen und Abständen.
Tonus
Durch Nerveneinfluß ständig erzeugter schwacher Spannungszustand u.a. der Muskulatur, der Blutgefäßwände. Hypertonus: erhöhter Muskeltonus (Spastik), Bluthochdruck. Hypotonus: verminderter Muskeltonus (schlaffe Lähmung), niedriger Blutdruck .....
Tractus
Faserstrang, Nervenbahnen im Rückenmark und Gehirn, motorisch und/oder sensibel.
Tranquilizer
(engl.): beruhigende, affektdämpfende, die innere Spannung lösende Arzneimittel.
Transfettsäuren
Transfettsäuren entstehen beim Erhitzen und bei der Teilhärtung von Fetten. Sie sind z.B. in Fertiggerichten, Trockensuppen, Margarine, Knabbereien enthalten und erhöhen das Risiko für Fettstoffwechselstörungen und eine koronare Herzkrankheit (KHK).
Transmitter
Überträgerstoff, Mittlersubstanz für die Reizübertragung an Synapsen.
Trauma
Den Organismus schädigende Einwirkung (äußere physikalische oder chemische Gewalt; Erlebnis, das vom Individuum nicht adäquat verarbeitet werden kann).
traumatisch
Durch äußere Gewalt entstandene körperliche und hirnorganische Schäden. Durch erschütternde, den Betroffenen meist unvorbereitet treffende Erlebnisse, auftretende abnorme seelische Reaktionen wie Angst, Depressionen, innere Unruhe, insbesondere ......
Tremor
Trigeminusneuralgie
Neuralgieformer Gesichtsschmerz vom Nervus trigeminus ausgehend......
Trophik
Ernährungszustand der einzelnen Körpergewebe und Organe.
Tryptophan
Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die für die Bildung von Serotonin („Glückshormon“) im Gehirn wichtig ist.
Turgor
Natürlicher Spannungszustand der Gewebe, z.B. der Haut, Muskeln, Unterhautfettgewebe.

Letzte Änderung: 12.12.2019