MS-Lexikon

Fatigue
Multiple Sklerose (MS) - Fatigue: vorzeitige allgemeine physische und psychische Erschöpfung. Fatigue= Müdigkeit.
Fazialisparese
Halbseitige Lähmung der Gesichtsmuskulatur.
Fibrinogen
Eiweißkörper im Blutplasma (s. Plasma), aus dem Fibrin entsteht = Faktor der Blutgerinnung.
Fibrinolyse
Auflösung eines Blutgerinnsels.
Finger-Nasen-Versuch (FNV)
Die Zeigefingerspitze wird bei geschlossenen Augen an die Nasenspitze geführt. Prüfung der Zielsicherheit (Kleinhirnfunktion).
floride
"blühend", bezeichnet die rasche bzw. starke Entwicklung einer Krankheit.
fokal
herdförmig, nur einen Teil betreffend
Fokus
fokal, herdförmig
Foramen
Ist ein häufiger Namensbestandteil der anatomischen Nomenklatur (von lateinisch foramen, Loch, Lücke, Öffnung)
Foramen intervertebrale
Zwischenwirbelloch, durch das die Nervenwurzeln mit ihren motorischen und sensiblen Anteilen sowie den zugehörigen Blutgefäßen ziehen.
Foramen magnum
Loch am Hinterhauptbein, in dem sich das verlängerte Rückenmark befindet, Verbindung zwischen Schädelinnenraum und Wirbelkanal.
freie Radikale
Freie Radikale entstehen im Körper bei verschiedenen Stoffwechselvorgängen oder durch äußere Einflüsse wie UV-Strahlen, Zigarettenrauch, Umweltgifte. Sie sind äußerst reaktionsfreudig und können Zellen und Gewebe schädigen.
Fremdreflex
Reflex, bei dem Reizorgan und Reflexorgan nicht dasselbe sind, z.B. Berührung der Hornhaut löst Lidschluß aus.
Funktion
Die für ein Organ oder ein Organsystem charakteristische normale Tätigkeit.

Letzte Änderung: 12.12.2019