Grundlagenforschung

Gliazellen in der Mutter-Rolle

Sie beschützen und ernähren ihre Axone. Die Gliazellen versorgen Nerven nicht nur mit Myelin, sondern auch mit Energie, wie Forscher des Max-Planck-Institutes herausgefunden haben. Mehr …

Grundlagenforschung

Pille mit eingebautem Navi

Bonner Forscher überwinden die Blut-Hirn-Schranke. Sie entwickelten eine Pille, die als "Wirkstoff-Fähre" dorthin wirkt. Das könnte auch Multiple-Sklerose-Patienten nützen. Mehr …

Grundlagenforschung

Mechanismus der Myelinbildung

Mainzer Forscher haben die Rolle eines regulierenden Proteins entschlüsselt. Um Myelin zu bilden oder geschädigtes Nervengewebe zu heilen, braucht das Gehirn die richtige Menge an "hnRNP F". Mehr …

Grundlagenforschung

Immunoproteasom mit großer Tasche

Hemmt man den körpereigenen Eiweißschredder, dann könnten Krankheiten wie Krebs und Multiple Sklerose eingedämmt werden. Süddeutsche Forscher haben das Proteasom nun atomar entschlüsselt. Mehr …

Grundlagenforschung

B-Zellen unter der Lupe

Schübe bei Multipler Sklerose führen zu einer Umverteilung der B-Zellen, so eine Studie des KKNMS. Die Heidelberger Forscher sehen darin einen neuen Ansatz für künftige MS-Medikamente. Mehr …

Grundlagenforschung

Multiple-Sklerose-Läsionen schnell aufspüren

Das KKNMS hat einen automatischen Algorithmus zur MRT-Auswertung entwickelt. Große Datenmengen können damit effizient erfasst werden. Mehr …

Grundlagenforschung

Nachgehakt: Lenkmoleküle bei Multipler Sklerose

Forscher der Charité in Berlin fanden einen neuen Ansatz zur Entzündungbekämpfung. Die AMSEL-Onlineredaktion hat nachgehakt, ob der auch bei MS eine Rolle spielt. Mehr …

Grundlagenforschung

Nerven reparieren - leider nur im Tiermodell

Multiple Sklerose endlich heilen zu können, ist der Traum aller Betroffenen, Angehörigen sowie Wissenschaftler. Dafür müsste man beschädigte Nerven reparieren können. Die jüngste Meldung eines Münchener Forscherteams zeigt, Mehr …

Grundlagenforschung

Scharf auf Süßes

Verletzte Nervenzellen bilden sich weiter aus, wenn sie in einer Matrix aus Zuckerresten schwimmen. Das könnte auch bei Multipler Sklerose einen Therapieweg aufzeigen. Mehr …

Grundlagenforschung

Neues von den T-Regs

Forscher aus Würzburg und Mainz zeigen, dass die regulatorischen T-Zellen den Botenstoff cAMP in ihre "Kollegen" aus dem Immunsystem pumpen und so Entzündungen bremsen. Mehr …

Grundlagenforschung

Schlüsselmolekül identifiziert

Nürnberger Forscher entdecken im Fc-Rezeptor einen Auslöser für Autoimmunerkrankungen. Die AMSEL-Onlineredaktion sprach mit Prof. Dr. Falk Nimmerjahn. Mehr …

Grundlagenforschung

Fehlgeleitete Immunzellen greifen auch Nervenzellen direkt an

Ein deutsches Forscherteam beweist dies am Mausmodell. Und filmte den Angriff sogar. Mehr …

Grundlagenforschung

Nachgehakt: Das Recycling-Enzym

Die AMSEL- Onlineredaktion fragte bei der Charité nach, was es mit Immunoproteasom auf sich hat. Mehr …

Grundlagenforschung

Ein Enzym gegen Entzündungen?

Immunoproteasom schützt Zellen vor Ablagerungen, indem es diese recycelt. Im Maus-Modell der Multiplen Sklerose zeigten Charité-Forscher die Wirkung des Enzyms. Mehr …

Grundlagenforschung

Erleuchtende Aufschlüsse über Beta-Interferon

07.10.09 - Braunschweiger Helmholtz-Forscher entwickeln eine Methode, um die körpereigene Interferon-Produktion live sichtbar zu machen. Mehr …

Grundlagenforschung

Molekül für Axonaussprossung

01.10.09 - Berliner MDC-Forscher entdecken ein Molekül, das die Verzweigung von sensorischen Nervenbahnen steuert und klären die dazugehörige Signalkaskade auf. Mehr …

Grundlagenforschung

Sie sind jung und brauchen den Job: Eine zweite Chance für gefährliche T-Zellen

17.06.09 - Entsprechend "umerzogen" könnten auch erwachsene autoreaktive T-Zellen bei Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose zum Einsatz kommen. Mehr …

Grundlagenforschung

Mit miR-23 den Lamin-Level senken

04.02.09 - Zu viel des Guten? US-Forscher fanden einen Signalstoff, der die Lamin-Produktion reguliert und damit zum Myelinerhalt beitragen kann. Mehr …

Grundlagenforschung

Interleukin-17 schuldlos verdächtigt

16.12.08 - Der Botenstoff mag bei Haut und Lunge eine Rolle als Bösewicht spielen. Mit Multipler Sklerose jedoch hat er scheinbar nichts am Hut, wie Prof. Burkard Becher nun am Tiermodell zeigte. Mehr …

Grundlagenforschung

Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis an Prof. Nimmerjahn

05.12.08 - Für die Identifizierung eines Enzymes, das Aussichten für die erfolgreiche Therapie von Autoimmunkrankheiten, etwa von Multiple Sklerose, bietet, erhält der Erlanger Forscher den renommierten Preis. Mehr …

Grundlagenforschung

Netrin-1 schützt und führt Nervenzellen

17.11.08 - Und dies nicht nur während der Entwicklung des Nervensystems, sondern auch im ausgewachsenen Organismus, wie kanadische Forscher nun zeigen konnten. Der Einfluss von Netrin-1 auf die Myelinisierung legt nahe, in Mehr …

Grundlagenforschung

T-Zellen im Trainingslager

22.10.08 - Lernen aus Müllresten: Forscher der LMU zeigen, wie uns Zellabfall vor dem eigenen Immunsystem schützt. Mehr …

Grundlagenforschung

Nachgehakt: Ein Enzym, das Autoimmunkrankheiten stoppt?

07.10.08 - Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat ein Enzym entdeckt, das Antikörper gezielt ausschalten und somit Autoimmunreaktionen im menschlichen Körper unterdrücken soll. Die AMSEL-Onlineredaktion wollte das genauer Mehr …

Grundlagenforschung

Ein Enzym, das Autoimmunkrankheiten stoppt?

01.10.08 - Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat ein Enzym entdeckt, das Antikörper gezielt ausschalten und somit Autoimmunreaktionen im menschlichen Körper unterdrücken soll. Mehr …

Grundlagenforschung

Myelin auch ohne Neuregulin

01.09.08 - Max-Planck-Forscher machten eine überraschende Entdeckung: Im Hirn und im Rückenmark scheint der Wachstumsfaktor Neuregulin verzichtbar zu sein. Mehr …

Letzte Änderung: 16.05.2021