AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Medizin/Therapie

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Irrtümer rund um die MS

Irrtum: Multiple Sklerose sei ansteckend

17.10.2014 - AMSEL räumt auf mit den Irrtümern und Vorurteilen rund um die MS. Heute das Thema: Ansteckung.

AMSEL e.V. räumt auf mit den Irrtümern rund um die Multiple Sklerose !

Man glaubt es kaum, welche Gerüchte und Vorurteile über Multiple Sklerose kursieren. Tatsächlich gibt es Menschen, die Angst haben, sich bei einem MS-Kranken anzustecken. Zuletzt hörten wir von Schülern, die so dachten. Um es gleich vorweg zu nehmen: Multiple Sklerose ist nicht ansteckend.
Ganz - sicher - nicht.

Dabei könnte man es bewenden lassen, doch wie immer soll das Thema hier ausführlich behandelt werden, um den ganzen Zusammenhang klarzumachen. Sollten wir nun Viren wie das Epp-Barstein-Virus erwähnen, dann bitte unbedingt weiterlesen und nicht gleich denken: Also doch ansteckend !

Viren als Mit-Ursache: ja, Ansteckung: nein

Ja, das Epp-Barstein-Virus (EBV) wird mit Multipler Sklerose in Zusammenhang gebracht, aber nicht direkt. Sonst müssten über 95% der 40-Jährigen Multiple Sklerose haben - eben alle mit Antikörpern gegen das EBV, man spricht auch von "Durchseuchung" der Bevölkerung, weil fast jeder damit infiziert war. Das ist definitiv und zum Glück nicht der Fall.

Taschentücher in einer Box - gut, wenn man genug davon im Haus hat bei einer Erkältung. Übrigens: Schnupfen ist ansteckend, nicht aber Multiple Sklerose.

Bei jemandem, der Multiple Sklerose hat, kann man sich nicht anstecken. Außer er hat gleichzeitig einen Schnupfen. Mit dem kann man sich natürlich infizieren. Auch das Pfeiffer'sche Drüsenfieber selbst - so nennt man den Ausbruch einer EBV-Erkrankung - ist ansteckend, wird aber meist gar nicht bemerkt. Mit Multipler Sklerose kann man sich hingegen nicht infizieren. Weder über Tröpfcheninfektion noch indem man das gleiche Geschirr benutzt oder miteinander lebt. Noch sonstwie.

Ca. 0,15 Prozent haben Multiple Sklerose

Die Ursache, oder besser die Ursachen der MS sind noch nicht ergründet. Recht sicher ist jedoch, dass gewisse erbliche Komponenten (MS ist aber auch keine Erbkrankheit, das ist noch so ein Irrtum), also bestimmte Genvariationen PLUS gewisse Umweltbedingungen, zum Beispiel Bakterien oder die Infizierung mit dem EBV in einem bestimmten Lebensalter oder auch ein Vitamin-D-Mangel oder mehrere dieser Komponenten zusammenkommen müssen, um eine Multiple Sklerose auszulösen. Das passiert relativ selten, bei etwa 0,16 Prozent oder auch 1,6 Promille der Menschen. In Baden-Württemberg mit seinen gut 10 Millionen Einwohnern leben zirka 15.-16.000 Menschen mit Multipler Sklerose.

Wer nun immer noch seine Zweifel hat, ob, da die Ursachen ja bekannterweise noch nicht entschlüsselt sind, die Multiple Sklerose nicht vielleicht doch "ein bisschen ansteckend" sei, dem sei ganz deutlich gesagt und bewiesen: Nein ! Sonst gäbe es längst eine sehr hohe Zahl an Ärzten und Therapeuten mit Multipler Sklerose, viele Bundesfreiwilligendienstler und Pfleger, ja Journalisten und AMSEL-Ehrenamtliche hätten die Krankheit. Haben sie jedoch nicht - was zu beweisen war.

Redaktion: AMSEL e.V.

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

Multiple Sklerose Videos

15.12.2017: Pflege und Berufstätigkeit – wie geht das zusammen?

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30
Wechseln zu: Geschichte der Multiple Sklerose

Studien zu MS

Weltweit wird die Multiple Sklerose intensiv erforscht und Studienteilnehmer gesucht. Im Netz gibt es verschiedene Überblicksseiten. 

Teilnehmer gesucht

Menschenmenge

Weltweit sind neue Wirkstoffe gegen MS im Test. Interessenten können sich zur Teilnahme melden.

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum