AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Medizin/Therapie

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

EMA schränkt Daclizumab weiter ein

06.11.2017 - Ein Ausschuss der Europäischen Arzneimittelbehörde hat sich eingehend mit den Risiken durch das verlaufsmodifizierende Mittel auseinandergesetzt.

Einige Medikamente zur Behandlung der Multiplen Sklerose werden per Injektion verabreicht.

Eine tödlich verlaufende Schädigung der Leber nach der Anwendung von Daclizumab trotz regelmäßiger Blutuntersuchungen hatte die European Medicines Agency (kurz EMA) im Juli 2017 dazu veranlasst, die Verschreibung des Wirkstoffes interimsweise einzuschränken. Ein Ausschuss hat sich zwischenzeitlich ausführlich mit möglichen Nebenwirkungen von Daclizumab beschäftigt. Die EMA veröffentlichte daher nun endgültige Einschränkungen für den Wirkstoff.

Im Wesentlichen bleibt es bei den vorläufigen Einschränkungen und Voraussetzungen wie monatlichen Blutkontrollen zeitnah vor der nächsten Injektion. AMSEL.DE hatte darüber ausführlich berichtet. Ein Rote-Hand-Brief des Herstellers folgte.

Lediglich der Punkt zu den vorangegangenen Therapien wurde verdeutlicht. Hier heißt es nun, dass Ärzte Daclizumab (Handelsname Zinbryta) bei schubförmig verlaufender Multiple Sklerose nur noch verschreiben sollen, wenn mindestens zwei vorangegangene verlaufsmodifizierende Therapien fehlgeschlagen sind und ihr Patient mit keiner anderen Therapie behandelt werden kann.

Diese Anweisungen schränken die Anwendung von Daclizumab stark ein. Mittlerweile ist es jedoch so, dass für schubförmiger Multiple Sklerose rund ein Dutzend Verlaufs modifizierende Wirkstoffe zur Verfügung stehen. Dem einzelnen Patienten wird es kaum an Optionen mangeln. Aktuelle Informationen zu den Therapiemöglichkeiten bei Multipler Sklerose - neben verlaufsmodifizierenden auch symptomatische sowie komplementäre - bietet das AMSEL-Portal MS behandeln: www.amsel.de/multiple-sklerose/behandeln/ 

Quelle: Pressemitteilung der EMA zu Einschränkungen bei Daclizumab, 27.10.2017
Redaktion: AMSEL e.V.

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

Multiple Sklerose Videos

15.12.2017: Pflege und Berufstätigkeit – wie geht das zusammen?

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30
Wechseln zu: Geschichte der Multiple Sklerose

Studien zu MS

Weltweit wird die Multiple Sklerose intensiv erforscht und Studienteilnehmer gesucht. Im Netz gibt es verschiedene Überblicksseiten. 

Teilnehmer gesucht

Menschenmenge

Weltweit sind neue Wirkstoffe gegen MS im Test. Interessenten können sich zur Teilnahme melden.

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum