Mitglied werden

Umfrage zu Sport und Bewegung

"MS bewegt" soll genau das erreichen: Mehr Aktivität ins Leben von Menschen mit Multipler Sklerose zu bringen. Die aktuelle Umfrage ist dabei ein wichtiger Baustein.

Die vielfältigen positiven Wirkungen von Sport und körperlicher Aktivität auch und gerade bei Personen mit Multipler Sklerose sind unumstritten. Dennoch existieren vergleichsweise wenig Sport-und Bewegungsangebote speziell für die MS, und es gibt nur wenige Anlaufquellen für zielgerichtete Information und Unterstützung.

Daher haben sich die AMSEL und das Department für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität zusammengeschlossen und das Projekt „MS bewegt“ ins Leben gerufen, mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse. 

MS bewegt - E-Health-Plattform mit Expertenbetreuung

MS bewegt hat zum Ziel, eine E-Health Plattform zur Förderung der Selbsthilfe und Aufbau eines körperlich aktiven Lebensstils zu entwickeln, zu evaluieren und schließlich auch flächendeckend in der Versorgung von Personen mit MS zur Verfügung zu stellen. Die Besonderheit dieses E-Health Angebots wird es sein, dass die teilnehmenden Personen mit MS eine professionelle Online-Betreuung von qualifizierten Sport- und Physiotherapeuten erhalten und dabei unterstützt werden, körperliches Training und Bewegung gezielt in den Alltag zu integrieren.

Dies ist jedoch kein so einfaches Unterfangen – viele Faktoren wie z.B. der eigene innere Schweinehund müssen überwunden werden. Wer langfristig und effektiv aktiv werden und bleiben will, braucht einiges an Kompetenzen: Er oder sie

  • muss Bewegungs- und Trainingsformen auswählen, die zur eigenen körperlichen Leistungsfähigkeit passen,
  • sollte wissen, mit welchen Intensitäten und welcher Dauer man Bewegung angeht und
  • wie man Training steuern und entwickeln kann.
  • Eine wichtige Kompetenz ist auch, sich selbst zu motivieren, Ziele zu setzen und Training und Bewegung in den eigenen Alltag einbinden zu können.  

Dies alles fasst die sogenannte „bewegungsbezogene Gesundheitskompetenz“ zusammen, ein Konzept das am Department für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen entscheidend geprägt wurde und wird. Im Projekt MS bewegt ist sie ebenfalls zentraler Dreh- und Angelpunkt des Betreuungskonzeptes, und wird unter anderem in Online-Lernmodulen vermittelt.

Ob Fitnessfreak oder Couchpotatoe

Um das Konzept optimal auf die Bedürfnisse von Personen mit MS anpassen zu können und die Betreuung bei MS bewegt zu optimieren wurde auch eine Online-Umfrage ins Leben gerufen, die folgende Fragen beantworten soll:

  • Welche Kompetenzen brauchen speziell Personen mit Multipler Sklerose, damit Sie einen aktiven Lebensstil führen können?
  • Welche besonderen Aspekte der Motivation müssen bei Personen mit MS berücksichtigt werden?

In dieser Umfrage werden Informationen zur Person, der Erkrankung, dem Aktivitätsverhalten sowie zu Kompetenzen und Beweggründen, aktiv zu sein, erhoben.Alle Angaben werden selbstverständlich ohne Bezug zu Namen erhoben und vertraulich behandelt.

Die Bearbeitung dauert rund 20 Minuten, und JEDER mit Multipler Sklerose kann teilnehmen, egal ob Fitnessfreak oder Couchpotatoe.

MS bewegt ist ein Onlineprojekt von AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landersverband in Baden-Württemberg e.V. und dem Department für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität. Herzlicher Dank geht an die Techniker Krankenkassefür die finanzielle Unterstützung des Projektes.

Redaktion: AMSEL e.V., 04.04.2019