Mitglied werden

Darf man über Behinderte lachen und wenn ja wie laut?!

Selbst an Multipler Sklerose erkrankt, macht Phil Hubbe die Krankheit zum Thema seiner Cartoons. "selbstbestimmt! das Magazin" stellt den Karikaturisten vor am 23.02.2014 um 09:45 Uhr im MDR.

Er ist 48 Jahre jung, Magdeburger und schwingt einen spitzen Stift: Karikaturist Phil Hubbe. Durch seine Multiple Sklerose weiß er, wie es ist, mit Beeinträchtigungen zu leben. Doch Phil Hubbe setzt noch einen oben drauf. Spöttisch-ironische Cartoons über Behinderungen – das sind seine Themen. Seit 2013 zeichnet Phil Hubbe auch für AMSEL e.V. Alle 3 Monate erscheint ein neuer Cartoon aus seiner spitzen Feder im Magazin Together.

Zugespitzt und laut gelacht

Mit Galgenhumor rührt er an Tabus, bricht diese und zeigt Stereotypen auf. Das Zeichnen ist für ihn wie eine Therapie und seine Cartoons geben ihm Halt und zugleich auch Abstand; fordern geradewegs dazu auf, mal die Perspektive zu wechseln, regen zum Nachdenken an. Stellen Sie sich ruhig mal die Frage: Darf man über Behinderte lachen und wenn ja wie laut?!

Außerdem in der Sendung: ein Palliativmediziner mit Spastik, ein Moderator, der die Mundmalerei entdeckt sowie der selbsternannte "Volksrock’ n ’Roller" Andreas Gabalier.

"selbstbestimmt! das Magazin" hat übrigens einen neuen Sendeplatz: immer sonntags um 09:45 Uhr. Die Febraursendung wird 3 Mal ausgestrahlt:

23.02.2014 / 09:45 Uhr MDR
01.03.2014 / 09:55 Uhr RBB
14.03.2014 / 11:30 Uhr 3SAT

Und hier auch schon die Märztermine:

30.03.2014 / 09:45 Uhr MDR
05.04.2014 / 09:55 Uhr RBB
11.04.2014 / 11:30 Uhr 3SAT

Quelle: MDR-Pressemitteilung, Januar 2014

Redaktion: AMSEL e.V., 12.02.2014