Mitglied werden

Symptome behandeln, mit und ohne Medikamente

Die Multiple Sklerose kann zahlreiche Symptome mit sich bringen. Wie man die am besten in den Griff bekommt, dazu berät Dr. Walter Pöllmann kommenden Dienstag im Experten-Chat.

Von A wie Ataxie bis Z wie Zittern können MS-Symptome reichen. Manche Symptome sind recht einfach zu behandeln, bei anderen Symptomen muss man genau hinsehen und eventuell verschiedene Therapien und Dosierungen ausprobieren. Wann welche Therapie angesagt ist und welche Therapien sich womöglich gegenseitig aufheben – dazu antwortet am Dienstag, den 21.05.2019 Dr. med. Walter Pöllmann.

Die symptomatische Therapie gilt als wichtige Säule innerhalb des Behandlungsspektrums der Multiplen Sklerose. Die MS selbst kann man zwar bis heute nicht heilen, wohl aber lässt sich die Progression bei den meisten Verläufen durch Immunmodulatoren aufhalten. Symptome, die zeitweilig oder auch dauerhaft bleiben, braucht man trotzdem nicht hinzunehmen. Man kann sie behandeln, und zwar mit wie ohne Medikamente.

Dr. Walter Pöllmann leitet die Tagesklinik an der Marianne Strauß Klinik, Fachklinik für Multiple Sklerose in Berg am Starnberger See. Er ist Spezialist auf dem Gebiet der MS-Symptome und hat bereits oft als Chatexperte Fragen im AMSEL-Chat eantwortet.

Redaktion: AMSEL e.V., 16.05.2019