Mitglied werden

Neues aus der Multiple Sklerose-Forschung

Einladung zur Sobek-Forschungspreisverleihung am 8. Dezember 2017. Die aktuellen Preisträger berichten aus ihren Arbeiten. Zum ersten Mal in neuem Ambiente.

In Zusammenarbeit mit der Roman, Marga und Mareille Sobek Stiftung verleihen AMSEL e.V. und der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V. den mit 100.000 EUR dotierten europaweit größten MS-Forschungspreis. Mit dem Sobek Forschungspreis werden herausragende Arbeiten zur Erforschung der Multiplen Sklerose ausgezeichnet.

Multiple Sklerose (MS) erforschen und darüber berichten

Preisträger in diesem Jahr ist Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Ludwig Kappos, Neurologische Universitätsklinik, Universitätsspital Basel. Sein Vortragstitel lautet: "Paradigmenwechsel in der Multiple Sklerose-Therapie". Den Sobek Nachwuchspreis erhält Dr. rer. nat. Anneli Peters, Max-Planck Institut für Neurobiologie, Martinsried. Ihr Vortragstitel: "B-Zellen und TH17-Zellen treiben den Entzündungsprozess im MS-Gehirn gemeinsam voran."

Die Preisträger werden in mit Kurzvorträgen spannende Einblicke in ihre Forschungsarbeiten gewähren. Außerdem berichtet mit Prof. Dr. rer. nat. Christian Münz, Zürich, der Preisträger von 2012, wie er das Preisgeld verwendet hat.

Die Preisverleihung findet statt am Freitag, 8. Dezember 2017, um 14:00 Uhr, zum ersten Mal an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart. Alle Gäste und Teilnehmer sind im Anschluss zu einem Imbiss eingeladen.

Nähere Informationen zum Ablauf gibt es auf der Einladungskarte (Pdf). Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Hierfür nutzen Sie bitte die Rückmeldekarte (Pdf).

Anmeldungen mit der Rückmeldekarte bitte an Nadine Mayer:

  • per Fax: 0711 69786 59
  • per Mail: nadine.mayer@amsel-dmsg.de
  • per Telefon: 0711 69786 52
  • oder per Post: Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg (AMSEL) e.V., Regerstr. 18,70195 Stuttgart

Parkmöglichkeiten in der Nähe der Musikhochschule:

  • Parkgarage Haus der Geschichte
  • Parkgarage Landtag
  • Parkgarage Staatsgalerie

Redaktion: AMSEL e.V., 09.11.2017