Mitglied werden

MS Tagebuch als App

Das digitale Tagebuch von AMSEL und DMSG hilft, die Multiple Sklerose im Alltag zu bewältigen.

Es ist leicht und intuitiv. Und es bietet eine große Fülle an Funktionalitäten: Das erste MS Tagebuch als App.

MS Tagebuch ist ein Symptom-Tagebuch für Menschen mit Multipler Sklerose. Mit der praktischen App der AMSEL (vorerst als iPhone-App verfügbar) können MS-Betroffene ihre Symptome jederzeit und überall dokumentieren. So lassen sich Zusammenhänge zwischen täglichen Hochs/Tiefs und der jeweiligen Situation erkennen und der Tagesablauf anpassen. Außerdem bietet die übersichtliche Dokumentation der Symptome eine wertvolle Grundlage für den Arztbesuch.

MS Tagebuch einrichten - leicht gemacht

Unter "Einstellungen" stellt der Nutzer verschiedene Parameter wie Erstdiagnose und Verlaufsform der MS ein. Außerdem kann er hier eine Erinnerungsfunktion, z.B. für einen Arztbesuch, eine Medikamenteneinnahme oder einen Tagebuch-Eintrag setzen.

 

 

Die Multiple-Sklerose-Tagebuch-App lokalisiert die Symptome. Schieberegler notieren die Stärke des Symptomes, zum Beispiel Schmerzen an der Vorderseite des linken Arms oder Taubheitsgefühle am rechten Bein.

Aus einer Vorschlagliste wählt der Betroffene seine Symptome aus. Eine Besonderheit: Auf der Schemafigur eines Menschen kann der App-Nutzer die Körperstelle angeben, an der das Symptom auftritt. Wird dieses Symptom später unter den Menüpunkten "Eintrag" oder "Verlauf" angesehen, wird es dort mitsamt der Lokalisation angegeben. Hat der Nutzer beispielsweise "Schmerz" als zu beobachtendes Symptom gewählt und auf der Schemafigur auf das rechte Bein getippt, so erscheint dieses Symptom später als "Schmerz rechtes Bein".

Das MS Tagebuch

Nun geht's zum ersten Eintrag ins MS Tagebuch: Einfach Datum, Situation und Symptom auswählen. Mit einem Schieberegler wird die Stärke des Symptoms auf einer Skala von 1-5 eingestellt.

Zur Beschreibung der Situation werden "Grad der Anstrengung", "Umgebungstemperatur" und "Stimmungsbarometer" zur Auswahl vorgegeben. Zusätzlich lässt sich eine ausführlichere Notiz eingeben. Unter dem Punkt "Verlauf" stehen zwei Ansichten, Graph und Kalender, zur Verfügung. "Graph", überträgt die eingetragenen Daten zu einem Symptom automatisch in ein Diagramm. Die Zeiteinheit dazu lässt sich frei wählen. Im "Kalender" können sämtliche Tage eines Monats auf einen Blick erfasst werden.

Tipps zur guten Dokumentation

Die "Anleitung" gibt Hilfestellung und Tipps, was man für ein gutes und aussagefähiges Monitoring beachten sollte.

Eine intuitive Menüführung, die visuelle Unterstützung durch passende Symbole, angenehme Farben, eine kontrastreiche Darstellung und selbsterklärende Begriffe ergänzen die hilfreiche App der AMSEL mit überzeugenden Funktionalitäten. Gleich die App im App-Store über den untenstehenden Link herunterladen oder über die Suche mit den Schlagworten "MS Tagebuch" oder "AMSEL". Kostenfrei natürlich.

Und: Bald gibt's das MS Tagebuch auch für andere Smartphones. Die App für Android-Systeme ist am Entstehen.

Die MS-Tagebuch-App wurde von der unabhängigen Patientenorganisation AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. und von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V. (DMSG) mit finanzieller Unterstützung der Bank of America realisiert.

Redaktion: AMSEL e.V., 14.05.2012