Spenden und Helfen

MS behandeln aktualisiert

Die Wissensplattform "Multiple Sklerose behandeln" ist inhaltlich wie optisch neu gestaltet. Inklusive Videoanimationen zu den einzelnen Wirkstoffen und Therapien von Alemtuzumab bis Teriflunomid.

Um selbstbestimmt entscheiden zu können, brauchen Menschen mit Multipler Sklerose einen Überblick über mögliche Therapien, die dazugehörigen Indikationen, Wirkungen, Verabreichungsarten und mögliche Nebenwirkungen der einzelnen Wirkstoffe und Therapieverfahren. Eine gute Übersicht darüber gab und gibt die AMSEL-Wissensplattform MS behandeln. Sie ist nun inhaltlich aktualisiert und hat ein neues Layout bekommen.

Die wichtigsten Änderungen:

Die verfügbaren zugelassenen Wirkstoffe sind dem aktuellen Zulassungsschema angepasst. Die Verlaufsformen der Multiplen Sklerose sind um die Verlaufsform RMS ergänzt. Die Animationsfilme finden sich auch in der neuen Version – sowohl jeweils bei den einzelnen Wirkstoffen als auch gesammelt in einem separaten Filmcenter.

  • Kortison-Stoßtherapie

  • Blutwäsche - eine Option der Schubtherapie

  • Alemtuzumab

  • Cladribin

  • Fumarsäure

  • Fingolimod

  • Glatiramerazetat

  • Interferone

  • Mitoxantron

  • Natalizumab

  • Ocrelizumab

  • Siponimod

  • Teriflunomid

  • Fampridin

Außerdem finden sich in MS behandeln mit Blasenstörungen und Fatigue erklärende Animationsfilme zu zwei häufigen MS-Symptomen.

    MS behandeln umfasst die folgenden Menüpunkte:

    • Therapiemöglichkeiten und Verlaufsformen
    • Therapie eines Multiple Sklerose Schubs
    • Verlaufsmodifizierende MS-Therapie
    • Die symptomatische Therapie
    • Rehabilitation bei MS
    • Komplementäre Verfahren

    Einfach einmal anschauen: die Wissensplattform MS behandeln

    Redaktion: AMSEL e.V., 09.02.2021