Spenden und Helfen

AMSEL Campus Ursula Späth eingeweiht

Am 7. Juni 2022 ist Ursula Späth gestorben. Die langjährige Schirmherrin der AMSEL hat sich fast 40 Jahre lang für die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Multipler Sklerose (MS) stark gemacht. Ihnen galt all ihr Tun. Dass ihr Lebenswerk erhalten bleiben soll, zeigt sich auch in der Namensgebung und Einweihung des neuen AMSEL Campus Ursula Späth in der Nöllenstraße 7 in Stuttgart-Botnang.

In AMSEL Campus Ursula Späth befindet sich ab sofort die Geschäftsstelle des AMSEL-Landesverbands. Symbolisch überreichte Dr. Daniela Späth-Zöllner, Tochter von Ursula Späth und Vorsitzende des Stiftungsrates der AMSEL Stiftung Ursula Späth, den Schlüssel für die neuen Geschäftsräume an die Geschäftsführung der AMSEL, Michaela Seyerlen und Peter Stetzuhn. Der AMSEL Campus Ursula Späth ist als modernes Dienstleistungszentrum für MS-Erkrankte konzipiert.

Ein Ort der Bildung und Begegnung

Seit 1974, nunmehr 50 Jahren, bietet AMSEL MS-Erkrankten und ihren Angehörigen professionelle Information, Beratung und Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung. Unmittelbare, kompetente und unabhängige Unterstützung erfahren MS-Erkrankte und ihre Familien künftig auch in den neuen Geschäftsräumen des AMSEL Campus Ursula Späth. Neben der individuellen Beratung in hellen, freundlichen und einladenden Räumen wurden neue Möglichkeiten und Flächen für Kommunikation und Begegnung geschaffen.

Im Fokus des Campus stehen aber auch Bildung und Fortbildung. Denn nur ein informierter Patient kann auf Augenhöhe mit seinen Ärzten und Therapeuten sprechen. Darum auch der Name Campus. Ein besonderes Highlight ist ein TV-Studio, in dem professionelle Informations- und Schulungsvideos zur MS erstellt werden können, Web-Seminare stattfinden oder Live-Übertragungen möglich werden. Im Campus finden die bisherigen Angebote der AMSEL Fortführung und Ausbau. Es sollen innovative Angebote für MS-Betroffene geschaffen werden mittels modernster Technologie.

Bei der internen Eröffnungsfeier konnten AMSEL-Vorstand, die Vorsitzende des Stiftungsrats der AMSEL Stiftung Ursula Späth, Dr. Daniela Späth-Zöllner und die Mitarbeiter die neuen Räumlichkeiten und ihre Möglichkeiten besichtigen. Adam Michel, Vorsitzender der AMSEL, dankte allen Unterstützern, die zur Realisierung des Campus beigetragen haben und hob die Bedeutung der neuen Räumlichkeiten für die weitere AMSEL-Arbeit hervor.

"MS-Erkrankte stehen im Mittelpunkt allen Handelns"

Auf die Frage, was ihre Mutter wohl zum neuen AMSEL Campus Ursula Späth sagen würde, antwortete Dr. Daniela Späth-Zöllner: „Sie wäre von diesem Campus mit Sicherheit völlig begeistert und überglücklich.“ Späth-Zöllner ergänzte, dass die Anstrengungen rund um den Campus genau dem inspirierenden Motto und Handeln ihrer Mutter entsprechen würden, dass nämlich MS-Betroffene im Mittelpunkt allen Handelns stehen.

Ein Tag der offenen Tür für Mitglieder, Sponsoren und Interessierte ist bereits in Planung. Der AMSEL-Landesverband ist ab sofort in der Nöllenstraße 7 in Stuttgart zu finden, Tel. 0711 697860, infoamselde, www.amsel.de.

Für die freundliche und großzügige Unterstützung der Finanzierung des Umbaus und Möblierung des AMSEL Campus Ursula Späth dankt AMSEL e.V. Aktion Mensch, der Helmut und Edda Laich Stiftung, der Stadt Stuttgart, der Stiftung Wohnhilfe und Familie Späth-Zöllner.

Redaktion: AMSEL e.V., 07.06.2024