AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
AMSEL aktuell

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Multiple-Sklerose-Video

Multiple Sklerose und Rehabilitation

27.11.2017 - Der aktuelle Erklärfilm zeigt, wie man sich trotz MS mit einer Reha wieder stark machen kann für den Alltag.

Erklärfilm Rehabilitation AMSEL e.V.

„Haben Sie schon mal an eine Rehabilitation gedacht?“ Diese Frage steht am Anfang des aktuellen Erklärfilmes von AMSEL und DMSG. Der einfach und verständlich gehaltene Film zeigt, worum es in einer Rehabilitation, kurz "Reha" überhaupt geht, wer zahlt und wie oft wer Anspruch darauf hat.

https://www.amsel.de/multiple-sklerose-erklaerfilme/ms-reha.html

In einer Reha geht es darum, bestimmte Fähigkeiten zu erhalten oder sie wiederherzustellen:

  • körperliche Fähigkeiten
  • geistige sowie
  • psychische Fähigkeiten

Dahinter steht auch der Prozess der Neurorehabilitation. Unser Gehirn ist nämlich in der Lage, MS-bedingte Einschränkungen auszugleichen, indem es Nervenzellen neu verschaltet. Es gibt verschiedene Wege, dies zu erreichen, zum Beispiel mit Physiotherapie. Diese Art der Therapie kennt vermutlich jeder. Daneben nutzt man in der MS-Rehabilitation aber auch noch spezielle Maßnahmen wie Ergotherapie, Hippotherapie oder Neuropsychologie.

Zu einer Rehabilitationsmaßnahme gelangt man entweder direkt nach einem Klinikaufenthalt als sogenannte Anschlussheilbehandlung oder aber durch Überweisung durch einen Arzt. Um die richtige Reha Habilitation Einrichtung zu finden, hilft auch die Übersicht der DMSG über die anerkannten Rehabilitationszentren.

Vor Ort wird dann ein individueller Therapieplan erstellt. Es geht bei Multipler Sklerose meist nicht nur darum, körperliche Symptome wie Spastik zu lindern. Daneben sollen zum Beispiel mit der Ergotherapie Alltagsfähigkeiten gestärkt werden, ebenso soll das kognitive Training helfen zum Beispiel die Aufmerksamkeit zu erhöhen und eine Psychotherapie kann dabei helfen, die Krankheit besser zu verarbeiten.

Dass sich all der Einsatz lohnt, wird klar wenn man am Ende der Rehabilitation folgendes erreicht hat:

  • mehr Mobilität
  • mehr Stärke in Beruf und Alltag
  • mehr Selbstbestimmung und
  • eine bessere Krankheitsbewältigung
Quelle: AMSEL e.V. und DMSG Bundesverband danken Prof. Dr. med. Peter Flachenecker für die wissenschaftliche Begleitung dieses Erklärfilmes. Dank geht außerdem an die Techniker Krankenkasse für die finanzielle Förderung dieses Multiple Sklerose-Erklärfilmes.
Redaktion: AMSEL e.V.

 

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

AMSEL-Shop

Broschüren im AMSEL-Shop

Im AMSEL-Shop informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot an Broschüren und Faltblättern.

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum