Mitglied werden

Mietwagen für Behinderte

Künftig gestaltet sich die Suche nach einem behindertengerecht ausgestatteten Mietwagen leichter: Eine Kooperation zwischen Autovermieter und Fahrzeugumrüster soll den Engpass beheben.

Ein Auto zu mieten ist für nichtbehinderte Menschen etwas Selbstverständliches. Nicht aber für behinderte Personen, die auf ein spezielles behindertengerecht ausgestattetes Fahrzeug angewiesen sind. Für sie stellt die Suche nach einem geeigneten Mietwagen häufig ein unlösbares Problem dar.

Egal ob man als Selbstfahrer auf Zusatzausstattungen, wie z.B. Handsteuerung angewiesen ist oder ob ein Rollstuhlfahrer als Mitfahrer im Rollstuhl transportiert werden soll. Eine Kooperation zwischen dem Autovermieter Avis und dem Fahrzeugumrüster Paravan soll nun helfen, diesen Engpass deutschlandweit zu beheben.

Es wurde ein Fahrzeugpool aufgebaut, das aus 15 behindertengerecht ausgestatten VW Caddy Maxi besteht. Die neuen Minivans sind sowohl für Selbstfahrer als auch für Mitfahrer im Rollstuhl geeignet. Die Fahrzeuge sind ausgestattet mit Automatikgetriebe, elektronischem Gasring sowie Handbremshebel. Die Handbedienung lässt sich auf Knopfdruck ausschalten, wenn nichtbehinderte Personen fahren möchten. Ergänzt wird das ganze durch ein Navigationssystem und eine Einparkhilfe.

Mitfahrer im Rollstuhl gelangen über die ausklappbare Heckeinstiegsrampe ins Fahrzeug und können dort mit einem speziellen Rollstuhlrückhalte- und Dreipunkt-Gurtsystem gesichert werden. Dabei bleibt noch Platz für fünf weitere Passagiere. Ein Leihwagen kostet pro Tag 109,00 € inkl. Kilometer und Versicherung. Weitere Informationen bei allen Avis-Autovermietungen. Tel. 01806 557755 (Gebührensatz 0,20€ pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€ pro Anruf).

Autor: Jürgen Heller

Redaktion: AMSEL e.V., 16.02.2012