AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

UWE59

03.05.2019, 17:34

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
Na dann viel Spaß in so einem rollenden Schrotthaufen, die sind mit einem gut ausgestatteten e-Rollstuhl nicht zu vergleichen.

++++++++++++++++++++++++++
Kann man so nicht pauschal sagen. da gibt es auch sehr viel gutes fast neues.

ABER
Ich z.B. komme auf meinen e-Scooter aufgrund meiner spastischen Beine einfach nicht mehr drauf!
- Deshalb habe ich jetzt einen e-Rollstuhl, wo ich von vorne einsteigen kann.

LG
Uwe
Antworten

UWE59

03.05.2019, 17:29

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
Super Story, man könnte lachen wenn es nicht so traurig wäre..

Inklusion ist etwas für Sonntragsreden unserer Politiker.
- In meiner Stadt planen die "tolle" Veranstaltungen, ABER wie man da mit dem ÖPNV hinkommen soll hat man wohl vergessen.

Man bekommt es mit etlichen Integrationsbeauftragten im Rathaus NICHT geregelt einen Anbieter zu finden, der einen bezahlbaren Rolli-Transport (VW-Caddy, Opel-Combo o.ä.) anbieten kann..
- Ich meine für Privatfahrten (Kino, Stadt etc.) KEINE Krankenfahrten mit Beförderungsschein)

LG
Uwe
Antworten

Suedwest

03.05.2019, 13:34

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
nein, die Krankenkasse bezahlt mir keinen E-Scooter. Sie sagen, dass mein derzeitiger E-Rolli alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt um im ÖPNV befördert zu werden. Er hat dafür sogar extra ein Gutachten vom TÜV Rheinland, das allen beteiligten Behörden, Unternehmern auch von mir zugeschickt wurde.

Auch sagt die Krankenkasse, dass es eine gesetzliche Beförderungspflicht im ÖPNV für diesen Rollstuhl gibt. Dieser Meinung ist übrigens auch die deutsche Bahn und das deutsche Verkehrsministerium, die EU und, und, und …

Aber wir sind hier in Doitschland wo das Recht des Stärkeren gilt und in einem Gespräch mit einem Sachbearbeiter der Krankenkasse in dem ich ihm die Situation schilderte, meinte er nur, Sie müßten Ihr Recht einklagen aber ich würde Ihnen nicht empfehlen gegen eine Regierung zu klagen. Sie tun sich keinen Gefallen.

Ein E-Scooter braucht entsprechende Rumpfstabilität und ist auch nicht mit dem hier vergleichbar https://www.rollstuhlcheck.net/...s/permobil-c500s
Antworten

Eva

03.05.2019, 11:07

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
Na dann viel Spaß in so einem rollenden Schrotthaufen, die sind mit einem gut ausgestatteten e-Rollstuhl nicht zu vergleichen.
Antworten

Staub

03.05.2019, 10:29

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
Hm,

dann besorge dir halt auch so einen escooter-verschreibt den die Krankenkasse dir nicht, dann halt billig über ebay - eine blaue Plakette, und los geht's!
Antworten

Suedwest

03.05.2019, 09:01

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
Singin': "Don't worry 'bout a thing,
'Cause every little thing gonna be all right."
Singin': "Don't worry (don't worry) 'bout a thing,
'Cause every little thing gonna be all right!"
Antworten

Suedwest

03.05.2019, 08:54

ein Hoch auf die doitsche Bürokratie
ich hatte vor einigen Jahren ja noch den Genuss mit meinem E-Rolli im öffentlichen Nahverkehr mitfahren zu dürfen. Zwar nicht wirklich ein Genuss aber immerhin ein Stückchen Bewegungsfreiheit.

Dann kam das berühmte Urteil über die Nichtbeförderung von E-Scootern im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und man erklärte mich mit meinem Elektrokrankenfahrstuhl kurzerhand zum E-Scooter und nahm mich nicht mehr mit.

Ich war natürlich bei Pontius und Pilatus und hab so ziemlich alles probiert. Es gipfelte schließlich in einem Schreiben der Regierung von Oberbayern, mit dem Schlusssatz:

"Diese Vorgehensweise ist nicht zu beanstanden. Mit freundlichen Grüßen"

Allerdings hat sich einer der zahlreichen Kontakte an mich erinnert und rief mich dieser Tage an um mir ganz begeistert zu erzählen man hätte jetzt eine Lösung für mein, inzwischen verjährtes ;-) Problem.

TÄTÄRÄTÄÄÄÄÄÄÄÄ
ÄÄÄÄÄÄÄÄ!!!!!!!!!!!!!

Die blaue Plakette

Ich blieb ziemlich ruhig und als er mich fragte warum ich so zurückhaltend reagiere und ich nur weiter schwieg, preschte er vor und erklärte mir er habe ja noch die Telefonnummer vom Sanitätshaus und er werde mit den Leuten dort das gemeinsam in meinem Sinne regeln.

Mir fehlten auch weiterhin die Worte.

Heute morgen nun klingelte das Telefon un es melde sich ein geknickt klingender Bürokrat.

Die blaue Plakette gibt es nur für E-Scooter und ich hätte ja einen Elektrokrankenrollstuhl.


ABER … gesetzlich geregelt … Mitnahme von … UN-Konvention … Bayern … barrierefrei … BLA … BLA … BLA … BLA … natürlich per Gesetz ist der Transport von Personen und Gegenständen, von welchen eine Gefahr für andere Fahrgäste ausgeht, auszuschließen.
Zwischen anderen Verkehrsunternehmern im Landkreis ???, der Stadt ??? sowie dem Landratsamt ??? wurde eine entsprechende Vereinbarung getroffen und diese Regelung findet einheitliche Anwendung. … BLA … BLA … BLA

Ergebnis: E-Scooter mit rüstigen Senioren und blauer Plakete - JA!!!, behinderte Elektrorollstuhlfahrer ohne blaue Plakete - NEIN!!!

Ich bedankte mich höflich , legte auf, drehte den Ton wieder lauter und tröstete mich mit dem Gedanken, dass mich ja nichts zwingt in einen scheiß Bus eines scheiß Busunternehmers eines scheiß ÖPNV eines scheiß Landkreises eines scheiß … https://www.youtube.com/watch?v=hw5eUMrdmUE
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum