AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)


Inhaltsbereich

Ämterwahnsinn, oder einfache Ungeduld

12.01.2018, 10:03, Kommentare (1)

Ich habe ein neues Auto und wollte mich wie beim Letzten von der Steuer befreien lassen. Also sause ich zum Finanzamt, zwischen den Jahren, ziehe eine Nummer und sitze Eine ordentliche Stunde herum. Bis ich dran komme weiß ich schon gar nicht mehr was ich will ;)
Dann bekomme ich mitgeteilt, dass geht jetzt nicht mehr über das Finanzamt sondern über den Zoll. Aha, also gut, dann mach ich das eben beim Zoll, jetzt aber welcher Zoll…Ich schlage mich durch den Wust aus Papieren die mir der Finanzamt Angestellte gab und finde das Zollamt. Ui, dazu muss ich in die nächst größere Stadt und dann auch noch an den letzten Zipfel. So ein Schmarrn.

Also gut, dass reicht auch noch im neuen Jahr. Gesagt getan. Als dann der Bescheid Anfang der Woche kam, fiel es mir wieder ein, da war ja noch was. Nun suchte ich den Zettel wurde dabei nicht fündig. Ach, dann eben über die Hauptzentrale in Dresden. Formulare zum Ausfüllen wurden mir auch gleich geschickt, mit der Info was ich noch alles mitbringen muss und wo ich hinkommen solle. Jetzt wusste ich natürlich wieder welches Amt es war, also dann noch schnell eine Mail hin (Ich bin keine gute Telefonistin, bekommt immer nur 30% vom Gespräch mit), vielleicht kann man sich doch noch einen Weg sparen.

Nun hatte mein Mann am Dienstag frei und da wir noch ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin holen wollten lag das Amt durch Zufall auf dem Weg. Meine Unterlagen unterm Arm erst mal ins falsche Gebäude gestiefelt, wer lesen kann ist klar im Vorteil (Geduld gehört leider auch nicht zu meinen Stärken). Hatte es aber dann gefunden und der erste Satz nach dem Hallo war: „Das hätten sie auch schicken können“. (Kennt ihr diesen kleinen roten Emoji der dann explodiert in einer Megaexplosion?) Mein nettes Lächeln konnte meine bebenden Nasenflügel etwas kaschieren. Naja ich war ja selbst schuld, hätte ja auch auf die Antwort vom Amt warten können, die mir das am Telefon sagen. Nun ja es lag ja auf dem Weg…

1 Stunde später kam der Anruf vom Amt…. (jetzt das Äffchenemoji welches sich die Augen zuhält!)  



 


Kommentare (1)


12.01.2018, 11:23, Heidelhexe

Super geschrieben. Kann Deine Verzweiflung gut nachvollziehen. Willkommen in Deutschland! (Wobei, ob das in anderen Ländern weniger anstrengend ist, bezweifle ich) Gut, dass Du Dich aber nicht von Deinem Vorhaben abbringen lässt, auch wenn sie einem noch so viele Schwellen in den Weg legen. Man muss denen zugute halten, dass Dir die Formulare direkt geschickt wurden und Du nicht erst ein Formular beantragen, ausfüllen und absenden musstest, mit dem Du dann die Formulare beantragen konntest!


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten Impressum