Mitglied werden

Entspannung pur - sich wohlfühlen im Alltag, das Protokoll zum Chat

Ein Expertenchat mit Rolf Karl Helle am 01.07.03 , hilfreich und unterhaltsam zum Themenkomplex, wie meistere ich mit Wohlgefühl den Alltag.

Moderator Anja Köhler: Hallo und herzlich willkommen an diesem Chatthemenabend rund um Entspannung und Wohlgefühl. Einen schönen guten Abend auch an Herrn Helle unseren Experten zum Thema in Freiburg!

Wolfgang Ibele: Hallo Herr Helle. Wie gehe ich mit Stresssituationen um?

Rolf Karl Helle: Hallo Wolfgang, an welche Belastungssituation denkst du ?? Stress, Übermüdung oder Übersättigung oder Monotonie? Dementsprechend gibt es unterschiedliche Umgangsweisen.

Wolfgang Ibele: Die Angst in eine Großstadt zu fahren, wegen Inkontinenz.

Rolf Karl Helle: Mein Vorschlag geht in verschiedene Richtungen: Auf der einen Seite sich durch konzentrierte Atemübungen zu entspannen, wenn es einem selber angenehm ist, langsam durch die Nase einatmen und durch den Mund ausatmen. Auf der Anderen Seite sich Informationen über einzelne Lokale, Cafes oder "Einkehrmöglichkeiten" zu beschaffen und dann mit diesen Infos ein Fahrplan für Pausen zu erstellen.

Moderator Anja Köhler: Gerne können Sie sich auch untereinander unterhalten, bis die Antworten von Herrn Helle erscheinen, Hallo Melanie und Uschi die Fragen sind eingegangen und werden just bearbeitet!

melanie: was sollte man tun/sich verhalten,wenn man bei warmen/heißen temperaturen schlapp und müde wird?

Rolf Karl Helle: Auch eine sehr gute Frage.Die große Herausforderung wird sein einen kühlen Platz zu suchen und zu finden. Mindesten für einige Minuten das Telefon in einem Schrank zu "Versorgen" oder ein Kissen draufzulegen. Wenn man in der eigenen Wohnung ist, die Klingel abzustellen und sich zu entspannen. Die Einen entspannen sich mit Ihrer Lieblingsmusik die Anderen bleiben in der Stille. Wieder Andere hören eine CD mit einer angenehmen Geschichte, bitte dabei auch berücksichtigen selber ausprobieren welche Musik oder welche Geschichten einen entspannen. Was der Eine ganz toll findet macht den Anderen noch müder und schlapper. Atementspannung nach Tausch erhältlich bei versch. Krankenkassen kann hierbei sehr hilfreich sein.

Moderator Anja Köhler: Auch die Fragen von Herrn Hudler , Bine und Melanie sind angekommen, wir bitten um ein wenig Geduld!

Uschi: halli, ich habe stress wenn ich an meine zukunft mit meinem partner denke, z.b. pflegefall und alles Unangenehme was noch kommen kann auch im intimen Bereich.

Rolf Karl Helle: Diesen Stressbereich wird mir immer wieder auch in Tagesseminaren und Wochenendseminaren berichtet. Mann/Frau steht dann unter Strom. Die individuelle Vorgehensweise ist abhängig von der aktuellen Kräftelage, vom Temperament und von der Lebensgeschichte. Zahlreiche Personen suchen das Alleinsein, unternehmen einen Spaziergang in einem Park oder Wald. Dieser Spaziergang kann auch in Gedanken gemacht werden mit der selben positiven Wirkung. Wieder Andere Personen erreichen sehr positive Veränderungen dadurch, dass sie "Ungewöhnliches" tun. Das kann sein: Unter der Vorraussetzung, dass es einem Spaß macht, Im Kleiderschrank ein Lieblingskleidungsstück auszuwählen. Stichwort " Kleidungsfarben zum Wohlfühlen". Farben ansich auch Farben in der Wohnung sind eine wahre Schatzkiste um sich in einen anderen Zustand begeben zu können. Wieder Andere bitte nicht lachen, wenden sich der Küche zu und kreieren ein Gericht was Ihnen gut bekommt. An dieser Stelle Hinweis auf den "Klassiker" von Jane Eldershaw, "das Stimmungskochbuch "erschienen bei "Wunderlich", Hamburg 2002.

bine: kann das Chatprotokoll nachgelesen werden?

Rolf Karl Helle: Ja , das Chatprotokoll wird heute noch nach 20.30 Uhr online gestellt, alle Expertenchatprotokolle können unter der Rubrik ExpertenChat/Chatprotokolle nachgelesen werden!

Helmut Hudler: Guten Abend nach Freiburg. Gibt es eine Möglichkeit, die für mich richtige Enspannungs-Methode herauszufinden, ohne die vielen versch. Möglichkeiten z. B. in "Wochenendseminaren" eingehend zu ergründen?

Rolf Karl Helle: Ein kleiner Ideenstrauss: Sie können bei Krankenkassen auch wenn sie nicht dort Mitglied sind eine Kassette oder CD anfordern, z.B. zum Thema Atementspannung. Diese werden Ihnen kostenlos zugesandt oder gegen Portogebühr. Eine andere Möglichkeit ist bei Ihrer örtlichen Stadt/Gemeinde Bibliothek "Materialien" auszuleihen sollte dort keine Entspannungsliteratur bzw. CDs vorliegen, haben wir auch gute Erfahrungen gemacht wenn sie diesen Vorschlag einbringen und dann der Erste Nutznieser von diesen Materialien sind. Desweiteren können sie sich über Buchhandlungen Materialien zum Thema Entspannung bestellen. Sollten es CDs oder Kassetten sein, unbedingt darauf bestehen pers. die CD oder Kassette anzuhören und sehr genau darauf achten, dass sie die Stimme und die Machart angenehm finden. Wenn sie interessiert sind am Thema Klangschalen führe ich selbst solche "Klangbegegnungen" durch zum Beispiel Morgen in Heilbronn ab 15 Uhr bis 18 Uhr in Heilbronn-Böckingen.

bine: Heilbronn ist mir zu weit, ich komme aus HH.

bine: Können sie mir ein paar Tipps geben, Literatur, CDs usw. zur Entspannung?

Rolf Karl Helle: Einige Tipps sind schon gefallen. Es kann Sinnvoll sein als erstes herauszufinden was gut für mich ist. Ist Musik etwas? oder hat Musik gerade eine absolut gegenteilige Wirkung, Dass geht vielen Leuten so. Oder gibt es von meinem Lieblingsschriftsteller ein Lieblingsstück,dass anzuhören ist? Für 2,50 Euro gibt es im Buchhandel "das kl. Buch der Hoffnung"oder "das kl. Buch der Heiterkeit" von Paul Wilson im Heyne Verlag. Wichtig wäre dabei dass sie eine vertraute Person bitten daraus Ihnen was vorzulesen. Das Taschenbuch von Ernie J. Zelinski " Die Kunst mühelos zu leben" dtv Verlag ,9,50 Euro.,wird von zahlreichen Personen einfach "klasse" gefunden. Eine Veröffentlichung die ich sehr empfehlen kann weil es eine große Fülle von Tipps für den Alltag enthält ist das Buch von Werner Küstenmacher "simplify your life" einfacher und glücklicher leben, Campus-Verlag, 20,50 Euro.,meines Erachtens sehr empfehlenswert.

melanie: wenn ich in streßsituationen gerate,greife ich schnell zur zigarette.ich weiß.daß rauchen,gerade bei ms,sehr schädlich ist.was kann ich tun,um nicht immer gleich zum nikotin zu greifen? Ich rauche seit 15jahren, bin 30jahre alt und mein konsum sind ca.25 zig.am tag (light-zigaretten).

Rolf Karl Helle: Ein bes. Wichtiges Thema. Versuchen sie andere Leute zu finden, die auch aufhören möchten mit dem Zigaretten rauchen. In der Gruppe mit regelmäßigen Gruppentreffen scheint es erheblich leichter zu sein sein Verhalten zu ändern. Wenn Sie es alleine probieren, prüfen Sie im Gespräch mit ihrem Arzt ob eventuell, dass bekannte " Nikotin-Pflaster" oder andere Möglichkeiten für sie in Frage kommen. Für zahlreiche Menschen gelingt die Loslösung mit der Zigartte in der Urlaubssituation. Da hängen noch andere Faktoren dran, dass wäre sicherlich ein Thema für den ganzen Chat, ich bitte um Verständnis.

Helmut H.: Danke für die Tipps. Klangschale haben wir "zusammen" vor einem Jahr in Weilimdorf ausprobiert; hat leider nicht so toll funktioniert. Oder war das nur viel zu kurz ? Habe Sie übrigens diese Jahr in Weilimdorf vermißt.

Rolf Karl Helle: Auch für diese Frage ein herzliches Danke. es berührt ein Zentralthema. Bleiben sie locker beim Entspannen ,erzwingen sie nichts, setzen sie sich nicht unter Druck sonst erzeugen sie damit neue Spannungen. Jeder Körper braucht Zeit zum Entspannen. Schaffen sie im Idealfall bewusst Ihrer Entspannung, die lässt sich nicht speichern und muss deshalb jeden Tag neu geübt werden. Bauen sie Ihre schönste pers. Entspannungsübung für sich ein, etwa nach dem Aufstehen oder nach dem Frühstück. Je mehr sie das zu einer guten Gewohnheit gemacht haben, desto weniger müssen Sie sich extra dafür motivieren.

bine: Ich habe gehört, dass durch plötzlichen Nikotinentzug auch Schübe entstehen können.

Rolf Karl Helle: Unter anderem habe ich aus diesem Grund bei dem davorgeschriebenen Artikel auf den Hausarzt oder allg. auf einen Mediziner seines Vertrauens hingewiesen. Von Einzelaktionen ohne intensive Einbeziehung eines Arztes raten wir ab.

Moderator Anja Köhler: Hallo Jutta, Fragen an Herrn Helle bitte in den Expertenfragekasten stellen! Dank

Moderator Anja Köhler: Okay, auch wir möchten uns von Ihnen verabschieden und danken Ihnen allen für diesen regen Austausch im Chat, auch an Herrn Helle nach Freiburg herzlichen Dank.Der Chat wird nun geschlossen!

Rolf Karl Helle: Vielen Dabk an Alle für die Offenheit und den Vertrauensbonus. "Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren zurücksehnen werden" (Peter Ustinov) und:
" Ein junger Mann suchte einen Meister auf: Meister wie lang wird es dauern, bis ich Befreiung erlangt habe? Vielleicht zehn Jahre", entgegnete der Meister." Und wenn ich mich besonders anstrenge, wie lange dauert es dann?" fragte der Schüler. "In dem Fall kann es 20 Jahre dauern", erwiderte der Meister." ich nehme aber jede Härte auf mich. Ich will so schnell wie möglich ans Ziel gelangen" beteuerte der Mann. " "Dann erwiderte der Meister, kann es bis zu 40 Jahre dauern." ...aus Marko Aldinger " Was ist die ewige Wahrheit?" "Geh weiter"

Anmerkung der Online-Redaktion: alle Beiträge der Teilnehmer untereinander wurden aus technischen Gründen beim Übertrag ins Chatprotokoll leider nicht mitübernommen.

Redaktion: AMSEL e.V., 01.07.2003