AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Recht

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Pflege und Betreuung

Familienpflegezeit zukünftig bis zwei Jahre möglich

25.12.2014 - "Weihnachtsgeschenk" an Pflegende: Ein zinsloses Darlehen erleichtert die Finanzierung auch für Angehörige von Menschen mit Multipler Sklerose.

Hilfe beim Essen: Das kann eine der Aufgaben sein von Pflegenden mit Multiple-Sklerose-Patienten.

Der Bundestag hat beschlossen die Regelungen zur Familienpflegezeit auszuweiten. Berufstätige Pflegepersonen konnten bislang 6 Monate ganz oder teilweise aus dem Beruf aussteigen, um nahe Angehörige zu pflegen. Ab Anfang 2015 kann diese Familienpflegezeit nun auf bis zu zwei Jahre ausgedehnt werden. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass der Betrieb mehr als 25 Beschäftigte hat und man mindestens 15 Stunden in der Woche weiter arbeitet. Für den Einkommensausfall kann man ein zinsloses Darlehen beantragen.

Beschäftigte haben zukünftig zudem für bis zu zehn Tage Anspruch auf Pflegeunterstützungsgeld von der Pflegekasse, das kurzfristig für die Organisation einer akut aufgetretenen Pflegesituation genutzt werden kann. 

Autor: JH
Quelle: www.bundesregierung.de

Redaktion: AMSEL e.V.


Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum