AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Medizin/Therapie

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Verlauf der MS

Vitamin-D-Level als Indikator für Verlauf der Multiplen Sklerose

05.03.2014 - "Nebenbei" gesammelte Daten einer Interferon-Studie zeigen: Patienten mit höheren Werten haben einen milderen Verlauf.

Sonnenuntergang am Meer. Fällt Sonne auf unsere Haut, dann bildet unser Körper Vitamin D. Dieser Stoff scheint auch bei Multipler Sklerose eine Rolle zu spielen.

Bei Vitamin D und Multipler Sklerose scheiden sich bislang die Geister: Bisher konnte keine Studie eindeutig nachweisen, dass die Krankheitsaktivität der MS abnimmt, wenn sich der Vitamin-D-Spiegel erhöht.

Längst nachgewiesen ist jedoch, dass MS-Patienten gegenüber der Allgemeinbevölkerung oft erniedrigte Vitamin-D-Spiegel aufweisen. Nur: Ist das jetzt Ursache oder Folge der Multiplen Sklerose ? Zumal fortschreitender Krankheitsverlauf zum Teil auch weniger Mobilität bedeutet, und damit weniger Zeit, die an der Sonne verbracht wird. Was war also zuerst da: der Vitamin-D-Mangel oder zu wenig Zeit draußen ?

Fest steht, dass in Äquatornähe, wo naturgemäß auch höhere Vitamin-D-Spiegel zu finden sind, der Anteil der MS-Betroffenen abnimmt.

Ein Forscher aus Boston hat nun 5-Jahres-Zahlen aus der Betaferonstudie BENEFIT auf einen Bezug zwischen Krankheitsfortschritt und Vitamin-D-Level hin untersucht. Teilgenommen hatten nur Patienten mit Verdacht auf MS, also in einem frühen Stadium und mit keinen oder geringen Einschränkungen der Mobilität.

Und in der Tat zeigte sich: Wer von den Teilnehmern, die später eine MS entwickelten, im ersten Jahr Vitamin-D-Werte von 50-nmol/L (20-ng/mL) oder mehr hatte, der konnte mit einem milderen Verlauf der Multiplen Sklerose rechnen, genauer: 57% weniger neue aktive Läsionen, 57% weniger Schübe, 25% weniger Zunahme an T2-Läsionen.

Ob nun auch die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten mildernden Einfluss auf die Multiple Sklerose hat, soll die SOLAR-Studie zeigen. Hier bekommen die Teilnehmer einer Interferon-Studie zusätzlich ein Vitamin-D-Öl.

Wichtig ist für den Vitamin-D-Haushalt, und unabhängig von Multipler Sklerose, sich regelmäßig im Freien aufzuhalten. Am besten täglich eine halbe Stunde. Übrigens: Am Sonntag, 9.3.2014 soll es in Stuttgart 18 Grad geben.

Quelle: Harvard School of Public Health; 20.01.2014
Redaktion: AMSEL e.V.

 

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

Multiple Sklerose Videos

15.03.2017: Doppelbelastung: Beruf und Pflege

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30
Wechseln zu: Geschichte der Multiple Sklerose

Studien zu MS

Weltweit wird die Multiple Sklerose intensiv erforscht und Studienteilnehmer gesucht. Im Netz gibt es verschiedene Überblicksseiten. 

Teilnehmer gesucht

Menschenmenge

Weltweit sind neue Wirkstoffe gegen MS im Test. Interessenten können sich zur Teilnahme melden.

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum