AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Medizin/Therapie

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Teilnahme an Studien

Sehnerv-Studie Multiple Sklerose auch in Tübingen

22.10.2013 - Anti-Lingo ist eine vielversprechende Substanz, da es hier um einen reparativen Ansatz geht. Gesucht werden Patienten, die zum ersten Mal eine Sehnerventzündung erleiden.

Bereits im Juli hatte AMSEL.DE berichtet über die doppel-blinde Studie zu Anti-Lingo. Nun ist auch die Universitäts-Augenklinik in Tübingen eingebunden. Das macht die Sache interessant für Patienten aus Baden-Württemberg.

Der Sehnerv ist oft als erstes bei Multipler Sklerose betroffen. Folgen sind: Doppelbilder, Flecke, Unscharfsehen. Man spricht von Optikusneuritis. Deshalb wird die Verdachtsdiagnose nicht selten auch von Augenärzten gestellt und dann zum Neurologen überwiesen. - Animation aus dem AMSEL-Service \\Die Studie zu dem Antikörper "Anti.LINGO-1" fokussiert sich auf Patienten, bei denen als erstes Symptom eine Sehnervenentzündung, also eine Optikusneuritis aufgetreten ist. Eine Multiple Sklerose beginnt oft mit einer Sehnerventzündung. Nach eingehenden Untersuchungen und Tests erhalten die Patienten in einem ersten Schritt Infusionen mit entzündungshemmenden Medikamenten. Parallel erfolgt bei denjenigen, die für die Studie ausgewählt werden, eine 20-wöchige Behandlungsphase, in der sie alle vier Wochen das neue regenerationsfördernde Medikament oder alternativ ein Placebo erhalten.

Kontakt für Patienten

Für die klinische Studie werden weltweit 90 Patienten ein halbes Jahr lang intensiv betreut und mit dem neuen Medikament behandelt. Patienten, die erstmals unter einer akuten Optikusneuritis an nur einem Auge leiden – Symptome können unter anderem Augenschmerzen, Sehverluste, Sehstörungen wie Flackern oder eingeschränkte Farbwahrnehmung sein – können sich in der Studienzentrale der Universitäts-Augenklinik (STZ eyetrial) in Tübingen melden:

 

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

Multiple Sklerose Videos

25.07.2017: MS und PML - Risiken richtig einschätzen

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30
Wechseln zu: Geschichte der Multiple Sklerose

Studien zu MS

Weltweit wird die Multiple Sklerose intensiv erforscht und Studienteilnehmer gesucht. Im Netz gibt es verschiedene Überblicksseiten. 

Teilnehmer gesucht

Menschenmenge

Weltweit sind neue Wirkstoffe gegen MS im Test. Interessenten können sich zur Teilnahme melden.

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum