AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Medizin/Therapie

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Verlauf der MS

Rauchstopp verzögert den Übergang zur progredienten Multiplen Sklerose

09.09.2015 - Aufhören lohnt sich auch nach der MS-Diagnose. Zu diesem Schluss kommen schwedische Wissenschaftler.

An seinen Genen kann man nichts ändern, leider auch nicht an der sicheren Diagnose Multiple Sklerose. Mit dem Lebensstil lässt sich allerdings der Verlauf der MS beeinflussen. Zum Beispiel, indem man das Rauchen aufhört, wie eine aktuelle schwedische Studie nun mit neuen Daten zeigte.

Rauchen wirkt sich direkt negativ auf Multiple Sklerose aus. Hinzu kommen Komorbiditäten.

Dass Rauchen das Risiko für eine MS-Diagnose erhöht, ist bekannt, ebenso, dass rauchende Menschen mit einem CIS, einem ersten klinische Anzeichen für eine MS (Verdachtsdiagnose), eher die klare Diagnose erhalten als Nichtraucher. Und auch dass MS-Erkrankte, die jemals geraucht haben ("Jemalsraucher"), ein höheres Risiko für die sekundäre Phase haben als MS-Erkrankte, die nie in ihrem Leben geraucht haben (die "Niemalsraucher").

Aus Together: Rauchen bei Multipler Sklerose

Weiterrauchen heißt 4,7% schneller in der sekundären Phase

Neu an dieser Studie ist, dass ein Rauchstopp noch während der schubförmigen Phase ebenfalls die sekundär-progrediente Phase verzögern kann. Um 4,7% je weiter gerauchtem Jahr ist die Chance beschleunigt, zum progredienten Verlauf zu wechseln. Der Vorteil für die Rauchstopper unter den MS-Erkrankten ist damit klar: Gegen den schubförmigen Verlauf gibt es Medikamente. Für den rein progredienten Verlauf (also ohne aufgesetzte Schübe) gibt es bisher kein zugelassenes Mittel. Hier beschränkt sich die Behandlung auf symptomatische Therapie.

Interessant wäre herauszufinden, und das betonen auch die JAMA-Editoren, inwiefern sich eine Reduktion des Zigarettenkonsums (beispielsweise 10 statt 20 Zigaretten am Tag) auf den Verlauf einer bestehenden MS auswirken. Das herauszufinden, ist Aufgabe zukünftiger Studien.

 

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

Multiple Sklerose Videos

13.01.2017: Entwicklungen auf dem Gebiet der Magnetresonanztomographie

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30
Wechseln zu: Geschichte der Multiple Sklerose

Studien zu MS

Weltweit wird die Multiple Sklerose intensiv erforscht und Studienteilnehmer gesucht. Im Netz gibt es verschiedene Überblicksseiten. 

Teilnehmer gesucht

Menschenmenge

Weltweit sind neue Wirkstoffe gegen MS im Test. Interessenten können sich zur Teilnahme melden.

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum