AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Medizin/Therapie

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Progressive / progrediente Multiple Sklerose

FDA will bis 28.12.2016 über Ocrelizumab entscheiden

24.07.2016 - Besonderes Augenmerk auf die progrediente Multiple Sklerose, das haben nicht nur die Forscher der Progressive MS Alliance, sondern auch die Zulassungsstellen. Die FDA sprach eine "Priority Review" auf Ocrevus aus.

Für den schleichenden Verlauf der Multiplen Sklerose, auch progrediente MS genannt, gibt es bis heute keine zugelassenen Medikamente, um die Krankheit zu bremsen.

Schaubild eines sekundär chronisch-progregienten Multiple-Sklerose-Verlaufs mit aufgesetzten Schüben und schleichender Verschlechterung.

Das liegt zum einen am Mechanismus dieses Verlaufes. Er ist im Unterschied zum schubförmigen Verlauf nicht oder nicht so stark entzündungsgesteuert, weswegen die Medikamente gegen den schubförmigen Verlauf hier auch nicht helfen können (bei einem sekundärem Verlauf mit aufgesetzten Schüben - einer Misch- oder auch Übergangsform zwischen schubförmiger und schleichender Phase, können diese jedoch sehr wohl reduziert werden).

Zum anderen ist es beim progredienten Verlauf aber auch deutlich schwieriger, eine positive Wirkung zu messen. Während man die erfolgreiche Behandlung des schubförmigen Verlaufs an der Reduktion der Schubratenzahl misst sowie an der Reduktion neuer aktiver Läsionsherde per MRT, ist man beim Messen einer behandelten schleichenden MS hauptsächlich auf die Symptome angewiesen.

Progressive MS Alliance

Der Start der Progressive MS Alliance hat zum Ziel, die Erforschung und Behandlung der progredienten Multiplen Sklerose weltweit zu bündeln und zu fördern. Verschiedene Wirkstoffe sind in der Erprobung. Auch die Zulassungsstellen haben ein besonderes Augenmerk auf Zulassungsanträge für die progrediente MS.

Weil für den schleichenden Verlauf der MS noch kein Mittel zugelassen ist, vergibt zum Beispiel die US-amerikanische Food and Drug Agency, gesonderte Stellungen für Zulassungsanträgen für diesen Verlauf. Zuletzt hat die FDA Ocrelizumab (geplanter Handelsname Ocrevus) eine "Priority Review" erhalten, das heißt, die Prüfung des Wirkstoffs erfolgt schneller als im Standardverfahren, nämlich innerhalb von 6 Monaten. Das bedeutet, dass Ocrelizumab bereits am 28.12. 2016 und damit noch (knapp) in diesem Jahr zugelassen werden könnte, wie die Progressive MS Alliance berichtet.

Quelle: Progressive MS Alliance, Juli 2016
Redaktion: AMSEL e.V.

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

Multiple Sklerose Videos

29.09.2017: MS und Bewegung – aktiv leben!

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30
Wechseln zu: Geschichte der Multiple Sklerose

Studien zu MS

Weltweit wird die Multiple Sklerose intensiv erforscht und Studienteilnehmer gesucht. Im Netz gibt es verschiedene Überblicksseiten. 

Teilnehmer gesucht

Menschenmenge

Weltweit sind neue Wirkstoffe gegen MS im Test. Interessenten können sich zur Teilnahme melden.

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum