AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
AMSEL aktuell

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

AMSEL im Verbund

Prof. Dr. med. Ralf Gold ab 2015 "Stimme der Neurologie"

19.09.2014 - Mit Prof. Dr. med. Ralf Gold wurde einer der weltweit führenden Multiple-Sklerose-Forscher zum neuen Ersten Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) gewählt.

Prof. Dr. med. Ralf Gold ist ab 2015 erster Vorsitzender der DGN.

Prof. Gold ist bereits seit vier Jahren in verschiedenen Positionen im Vorstand der DGN vertreten und wird ab Januar 2015 als "Stimme der Neurologie" mehr als 7.500 neurologisch tätige Mediziner in Deutschland repräsentieren. Er folgt Prof. Dr. med. Martin Grond aus Siegen, der zum Jahreswechsel automatisch in die Position des Zweiten Vorsitzenden wechselt. In das Amt des Dritten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Köln neu in den Vorstand.

Prof. Gold ist Ärztlicher Direktor der Neurologischen Klinik an der Ruhr-Universität Bochum, seine klinischen Schwerpunkte sind Neuroimmunologie und neuromuskuläre Krankheiten. Er gilt weltweit als einer der führenden Multiple-Sklerose-Forscher und bekleidet im Wissenschaftsbetrieb zahlreiche Ämter und Funktionen.

Sobek-Forschungspreis 2011

"Die Wissenschaft nimmt einen wichtigen Teil meiner medizinischen Arbeit ein und ist mir ein großes Anliegen", erklärte Gold. So engagiert er sich seit sieben Jahren als Mitglied des Neurowissenschaftlichen Fachkollegiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft, ist Vorstandsmitglied des vom Forschungsministerium geförderten Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) und seit fünf Jahren Forschungsdekan in Bochum. Prof. Gold ist Vorstandsmitglied im Ärztliches Beirat des DMSG-Bundesverbandes.

2011 erhielt Prof. Gold den europaweit höchstdotierten MS-Forschungspreis, den Sobek-Forschungspreis, für seine wegweisenden Untersuchungen sowohl in der MS-Grundlagenforschung als auch insbesondere in der angewandten MS-Therapieforschung. Ein besonderes Anliegen Prof. Golds ist die Ausbildung des medizinischen Nachwuchses unter den Neurologen.

Auch für AMSEL e.V. aktiv

Diesen MS-Forschungspreis in Höhe von 100.000 Euro verleiht die Sobek-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft und der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. alljährlich im Stuttgarter Neuen Schloss.

Als Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes ist Prof. Gold aktiv an vielen Stellungnahmen beteiligt. Er unterstützt die AMSEL e.V. bei der Entwicklung und Erarbeitung von Projekten, die über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten informieren und aufklären. Dazu gehört u.a. das Internettool "MS behandeln" unter www.amsel.de/ms-behandeln. Zudem ist Prof. Gold ein gern gesehener und gehörter Referent bei AMSEL-Veranstaltungen wie dem Stuttgarter Multiple Sklerose Symposium 2012, zu sehen im Video, als auch als Chatexperte im Multiple-Sklerose-Chat der AMSEL.

Die AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, gratuliert Prof. Ralf Gold herzlich zu seiner Wahl als Vorsitzender der DGN.

Quelle: Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, 19.09.2014
Redaktion: AMSEL e.V.

 

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

AMSEL-Shop

Broschüren im AMSEL-Shop

Im AMSEL-Shop informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot an Broschüren und Faltblättern.

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum