AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
AMSEL aktuell

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

Aus dem Verband

Neuer Vorstand gewählt

21.07.2017 - Informativ und bewegend war die 43. Mitgliederversammlung der AMSEL am 15. Juli 2017 in Leinfelden – mit einem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016, einem medizinischen Update zur Multiplen Sklerose, einem Vortrag zur Pflegereform 2017 und die Wahl des neuen Vorstandes der AMSEL.

Fotostrecke

43. ordentliche Mitgliederversammlung der AMSEL und Wahl des neuen AMSEL-Vorstands am 15.07.2017 in Leinfelden-Echterdingen.

In ihren Berichten vor rund 150 Mitgliedern ließen der Vorsitzende der AMSEL, Prof. Dr. med. Horst Wiethölter, AMSEL-Geschäftsführer Götz Zipser und der Schatzmeister der AMSEL, Dr. Michael Scholz, das ereignisreiche Jahr 2016 der AMSEL Revue passieren. Ein Auszug daraus belegt das eindrucksvoll:

2016 gab es 3.700 Kontakte zwischen dem AMSEL-Beratungsteam und MS-Betroffenen, über 100 landesweite Seminare und Fachvorträge, sieben überregionale Veranstaltungen für schwer MS-Betroffene und pflegende Angehörige wie auch für junge MS-Erkrankte, den Start des dreijährigen Leuchtturmgroßprojektes "Selbsthilfe 3.0" zur Stärkung der Selbsthilfe, animierte Erklärfilme zu MS sowie fünf neu erarbeitete Broschüren.

Update zur Multiplen Sklerose und zur Pflegereform

Vorsitzender des Ärztlichen Beirates der AMSEL Prof. Dr. med. Peter Flachenecker, hier auf der Mitgliederversammlung 2015.Der Arzt im Vorstand der AMSEL, Prof. Dr. med. Peter Flachenecker, ging in seinem medizinischen Update auf die neuen Immuntherapeutika Cladribin (Mavenclad ®), Ocrelizumab (Ocrevus ®) und Siponimod ein und berichtete über neue Anwendungsbeschränkungen für Daclizumab (wie berichteten) sowie über neue Entwicklungen bei Biotin und Mikrobiomen. Für das durch die CHMP positive bewertete Cladribin vom 22. Juni für "hochaktive schubförmige MS" (wir berichteten) rechne der Chefarzt des Neurologischen Rehabilitationszentrums Quellenhof bereits Ende August mit einer Zulassungs-Entscheidung, für Ocrelizumab ebenfalls noch in diesem Jahr.

Karin Svete, gerichtlich zugelassene Rentenberaterin im Teilgebiet der PflegeversicherungKarin Svete von der Beratungsstelle Sans Souci, die sich auf die unabhängige Beratung und Begleitung von Versicherten in allen Fragen rund um die Pflegeversicherung spezialisiert hat, ging auf die Änderungen und Neuerungen durch das seit 01.01.2016 in Kraft getretene Pflegestärkungsgesetz II ein (wir berichteten). Sie gab Einblicke in die Ermittlung der Grade der Pflegebedürftigkeit (fünf Pflegegrade statt früher drei Pflegestufen) und in das neue Begutachtungsverfahren. Sie appellierte an die Betroffenen im Raum, eine Begutachtung gut vorzubereiten und das Gutachten genau zu kontrollieren und ggf. anpassen zu lassen.

Wahl des Vorstandes der AMSEL für 2017 – 2021

Einen wichtigen Tagesordnungspunkt der Mitgliederversammlung bildete die Wahl des neuen AMSEL-Vorstandes, der sich aus 11 Personen zusammensetzt. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Wiedergewählt wurden:

  • Vorsitzender: Prof. Dr. Horst Wiethölter
  • Stellvertreter: Sabine Gwarys und Susanne Leinberger
  • Schatzmeister: Dr. Michael Scholz
  • Geschäftsführendes Vorstandsmitglied: Adam Michel
  • Arzt im Vorstand: Prof. Dr. med. Peter Flachenecker
  • Weitere Vorstandsmitglieder: Barbara Visser und Ralf Fischer
  • Vertreter der AMSEL-Kontaktgruppen: Sigrid Wagner und Dietmar Lieb

Und, neu in den Vorstand der AMSEL gewählt:

  • Sprecherin der Jungen Initiativen: Emely Hanzo

Mitgliederversammlung 2017 - Wahl des Vorstandes für 2017-2021
Der neue Vorstand der AMSEL setzt sich zusammen aus (v.l.n.r): Ralf Fischer, Barbara Visser, Dietmar Lieb, Sigrid Wagner, Susanne Leinberger, Sabine Gwarys, Dr. Michael Scholz, Emely Hanzo, Prof. Dr. med. Peter Flachenecker, Prof. Dr. med. Horst Wiethölter und Adam Michel

Pia Näbauer, Namensgeberin des "Pia Näbauer Preises für junge MS-Erkrankte" gratuliert der ersten Preisträgern Marion Glatthorn aus Gerlingen (links)Ein herzlicher Dank für das umfassende Engagement richtete sich an die ehemalige Sprecherin der Jungen Initiativen im Vorstand, Marion Glatthorn, die aufgrund der in der Satzung enthaltenen Altersgrenze für das Amt der Sprecherin der Jungen Initiativen nicht wieder kandidieren durfte.

Bereits im Jahr 2010 wurde die Gerlingerin mit dem Pia-Nähbauer-Preis für ihren vorbildlichen Einsatz für die Belange junger MS-Erkrankte ausgezeichnet (wir berichteten, Bild rechts).

 

Redaktion: AMSEL e.V.

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

AMSEL-Shop

Broschüren im AMSEL-Shop

Im AMSEL-Shop informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot an Broschüren und Faltblättern.

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum