AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
AMSEL aktuell

Suche

Inhaltsbereich
  • Drucken
  • Seite empfehlen

AMSEL im Verbund

Gratulation: 20 Jahre Quellenhof

27.10.2016 - Das Neurologische Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad kann auf 2 erfolgreiche Jahrzehnte in der Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose zurückblicken. Adam Michel überreicht Broschüre bei Festakt.

Rehabilitation ist eine wunderbare Sache. Heutige Reha-Kliniken sind hochspezialisiert, so auch das Neurologische Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad. In die Reha im Schwarzwald kommen hauptsächlich Patienten mit Multipler Sklerose, Patienten nach einem Schlaganfall oder mit Postpolio-Syndrom.

Quellenhof-Geschäftsführerin Margarete Janson, Vorsitzender der AMSEL Stiftung Ursula Späth Adam Michel und Quellenhof-Chefarzt Prof. Peter Flachenecker bei der Übergabe der Hausbroschüre für den Quellenhof.

Am 7. Mai 1996 wurde die Rehabilitationseinrichtung eingeweiht. Hochmotivierte Mitarbeiter zeichnen das Haus aus, aber auch einzigartige Behandlungskonzepte und wissenschaftliche Studien, und so gehört der "Quellenhof", wie die Rehaklinik unter Eingeweihten heißt, zu den beliebtesten Kliniken für Menschen mit Multipler Sklerose. Rund 800 Patienten mit Multipler Sklerose sind jährlich dort. Kommen wieder auf die Beine, lernen mit ihrem Alltag klarzukommen, beispielsweise nach einem Schub.

Jubiläumsjahr 2016

"Kompetenz, Erfahrung, Innovation" lautet das Leitmotiv für das Jubiläumsjahr mit diversen Veranstaltungen wie dem "Neuroupdate 2016" im April und dem Tag der offenen Tür. Am 14. Oktober mündete dies in den offiziellen Festakt mit hundert Gästen im historischen kleinen Festsaal des ehemaligen Luxushotels.

Training am Ergometer: eine Patientin im Neurologischen Rehazentrum QuellenhofChefarzt Prof. Peter Flachenecker verwies auf das große Leistungsspektrum der Rehaklinik, das von der Therapie bis zur Forschung reicht. Die Behandlungsmethoden in der Neurologie hätten sich geradezu dramatisch verbessert. Innovative Therapieverfahren würden kontinuierlich entwickelt.
Unter Verweis auf die Jubiläumsbroschüre stellte er vor, welche technisch hoch modernen sowie langbewährte Therapien im Quellenhof durchgeführt werden können. Er betonte abschließend, ohne den Stab an hoch qualifizierten und motivierten Mitarbeitern, wäre das nicht machbar.

"Ein Traum ist in Erfüllung gegangen"

Jan Stanslowski, Vorstandsmitglied der Sana Klinken AG, hob die Zusammenarbeit mit der AMSEL Stiftung Ursula Späth als Gesellschafter als einen der Eckpfeiler hervor. Deren Vorsitzender, Adam Michel, betonte, die Eröffnung der Klinik vor 20 Jahren war "ein großer Tag für die AMSEL und für die MS-Erkrankten", damals sei ein Traum in Erfüllung gegangen. AMSEL plante mit an der Reha-Klinik und ist mit 26 % daran  beteiligt.

Über den Gesellschaftsanteil hinaus engagierte sich die AMSEL weiter für den Quellenhof: durch "die Schaffung eines Kinderzimmers, für Patienten, die mit Kleinkind anreisen, die Ausstattung aller Patientenzimmer mit modernen Flachbildfernsehern und die komplette Ausstattung der medizinischen Trainingstherapie. MS-Betroffene haben anerkennende Wort über ihrem Aufenthalt im  Quellenhof wie ""Die Physiotherapie hat mir verlorene Funktionen und Lebensqualität zurückgebracht. oder "Ich fühlte mich verstanden und habe hier wieder Kraft getankt."

Solche herausragenden Erfolge seien die Verdienste der Menschen, die dieses Haus mit Leben füllen und hier arbeiten, so Michel. Er dankte Prof. Flachenecker und seinem Ärzteteam, den hervorragenden Therapeuten des Rehazentrums, allen Pflegekräften sowie der Geschäftsführerin Margarete Janson und allen weitern Mitarbeitern für ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit.

Die Feier wurde musikalisch von Leila Flachenecker am Klavier begleitet.

Quelle: Pressemitteilung des Quellenhof, Oktober 2016.
Redaktion: AMSEL e.V.

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

AMSEL-Shop

Broschüren im AMSEL-Shop

Im AMSEL-Shop informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot an Broschüren und Faltblättern.

Unabhängige Beratung

Antworten zu pflegerischen und medizinischen Fragen

Mechthild Zeh berät Betroffene und Angehörige im Service-Center der AMSEL.

MS-Schwestern-Sprechstunde im Stuttgarter Service-Center.

  • Termine: 0711 / 69786-30

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum