AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

brain_error

error 404 not found

Suche im Blog


Inhaltsbereich

Über böses Sprudelwasser, Beinmassagen und den neuen Schub

17.09.2015, 15:37, Kommentare (6)

Bisher habe ich mich immer für eine fantastische Hypochonderin gehalten. Die MS belehrt mich seit geraumer Zeit eines Besseren.

In meinem "Davor" hätte ich mich wegen der seit drei Tagen anhaltenden leichten Schmerzen im linken Bein sofort krank gemeldet. Anschließend hätte ich bei meinem geduldigen Hausarzt angerufen und einen Notfall angekündigt, worauf die ebenso geduldige Praxishilfe gesagt hätte "Natürlich, kommen Sie heute Nachmittag vorbei. Eventuell müssen Sie dann ein paar Minuten warten, aber das wissen Sie ja."
Also wäre ich nach ein paar Stunden im Untersuchungszimmer gesessen und hätte in Todeserwartung mit verzweifeltem Blick meine schwerwiegenden Symptome erläutert. Seufzend hätte meine unerschöpfliche Quelle der Geduld dann erklärt, dass ich a) mal eine Sportart anfangen könnte oder b) aufhören sollte zu rauchen und er c) nicht davon überzeugt ist dass netdoktor.de meint, ich hätte bestimmt eine beginnende Thrombose.
Halbwegs beruhigt würde ich dann wieder abziehen. Zu meiner Schande zugegebenermaßen mit einer Krankmeldung und leicht schlechtem Gewissen.

Heute ist das so: Irgendwie wundere ich mich über das leichte Ziehen in der Bauchgegend ein bisschen, aber es schränkt mich nicht ein und ist nicht schlimm. Okay, ich muss in letzter Zeit ein bisschen öfter auf Klo als sonst - oder bilde ich mir das nur ein? Beinschmerzen habe ich mein ganzes Leben lang schon immer wieder mal gehabt - das war natürlich viel schöner, als Mama noch nachts aufgestanden ist um mir Wickel zu machen oder mein Aua mit scharf und gut riechendem Murmeltierfett zu massieren bis der Schmerz nachlässt. Heute ist das eher nervig und anstrengend und irgendwie blöd den anderen Erwachsenen zu erklären, warum einem gerade einfach die Luft vor Schmerzen wegbleibt und man gereizt und schwach ist. (Und die finden das komisch, wenn man sie fragt, ob sie mal ein bisschen das Bein massieren könnten.)
Also dann kribbeln natürlich meine Füße und Beine abends im Bett, das nervt. Und die Kopfschmerzen über dem linken Auge kommen eigentlich immer, wenn ich Kontaktlinsen trage. Dann ab jetzt eben mit Brille.
Aber irgendwie stimmt doch was nicht. Achja, genau. Ich hab ja MS. Eigentlich stimmt da ständig irgendwas nicht. Kein Grund ständig zum Arzt zu rennen.

Aber irgendwie muss ich mal ne Freundin fragen, ob sie dieses komische Ziehen auch schonmal hatte. Und die macht prompt einen Termin beim Gynäkologen für mich. Schicksalsergeben fahre ich mit ihr dorthin, gebe meine Pipi-Probe ab und sehe mich anschließend einem netten Herrn Doktor gegenüber, der mir fassungslos erklärt dass ich eine "Bomben-Blasenentzündung" habe und wie man sowas bitte nicht merken kann?! "Sie müssen doch Schmerzen gehabt haben!" Meinem Gesichtsausdruck zufolge folgt eine eindrucksvolle Standpauke über ordentliche Hydration und gesunde Lebensweise, sowie die Ausführung seiner Verschwörungstheorie über die Schädlichkeit und den kommerziellen Nutzen von Sprudelwasser. Termin in zehn Tagen und Antibiotika - tschüß und trinken Sie verdammt nochmal mehr. (sic!)

Also eine Blasenentzündung. Ich hab nichts gemerkt. Bin am Tag drauf noch lustig mit zwei Arbeitskollegen auf einer Messe am rödeln. Dabei ärgere ich mich schon ein wenig über mein linkes Bein, das fühlt sich irgendwie komisch an. So als würde es zucken wollen, tut es aber nicht. Egal, spreche ich morgen dann mal beim Routine-Termin beim Neuro an. Und das mit den Kontaktlinsen vielleicht auch.

Die Konsequenz ziehe ich heute: Dreimal dürft ihr raten, wer wieder am Schlauch hängt. Wohooo, genau. Irgendwo in der Nähe des Sehnervs linkes Auge und eventuell gleichzeitig eins der älteren Mistdinger, die mein Bein tanzen lässt obwohl ich nicht tanzen kann.

Und jetzt denke ich mir, so ein bisschen Hypochonder sein ist manchmal vielleicht gar nicht so doof.

Kommentare (6)


18.09.2015, 17:50, AMSEL Onlineredaktion

Wir sorgen gerade für einen etwas höheren Bekanntheitsgrad ;-) auf https://www.facebook.com/multiplesklerose


18.09.2015, 16:00, brain_error

Ach edss wenn wir dich nicht hätten :) danke Reina.


18.09.2015, 00:32, Reina

Tapfer und nicht unterkriegen lassen!! Schön geschrieben 📝

Alle Kommentare zeigen


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Impressum