AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

Suche im Blog


Inhaltsbereich

Das unsichtbaren Monster

16.04.2013, 22:11, Kommentare (1)

Ab in die Notaufnahme, was hab ich mir dabei nur gedacht? Diese Frage hab ich mir oft gestellt. Was wäre, wenn ich es nicht gemacht hätte? Habe ich das Monster damit nur geweckt? Inzwischen bin ich mir ziemlich sicher, dass es schon lange wach war. Aber jetzt bekam es Aufmerksamkeit. 

Ich hatte natürlich schon gegoogelt, was meine Symptome bedeuten können. Schlau wurde ich daraus aber nicht. Nach gefühlten Stunden kam ich endlich dran. Es wurden diverse Seh-Tests gemacht und immer wieder in meine Auge geleuchtet. Inzwischen konnte direkt in mein rechtes Auge geleuchtet werden, der Schleier hat kaum was durch gelassen.

Dann wurde der Verdacht auf das Monster in mir geäußert. Ich war völlig geschockt! Ein Monster soll in mir wohnen? Wie kommt es da rein? Und noch wichtiger, wie bekomme ich es weg?

Ich sollte am Montag mit gepackter Tasche wieder kommen und ein paar Tage im Krankenhaus bleiben. Sie wollten weitere Tests mit mir machen.

Und wieder kam die Frage auf, was hab ich mir dabei nur gedacht?

Kommentare (1)


29.04.2013, 12:30, renate

Auch Betroffene haben selten das richtige Wort, Stille ist oftmals ein heilender Balsam als tösender Marktlärm. Ich hoffe Du hast liebe Menschen um Dich und für Fragen und einen kleinen Plausch bekommst Du hier Ohren. Mach´s gut und sei versichert, man kann sich mit der Ms arrangieren.


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

Desdemona

Mehr über mich

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Impressum