AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

Suche im Blog


Inhaltsbereich

Mutter Kind Kur

09.11.2012, 14:27, Kommentare (5)

Hallo,

wer hat Erfahrung bei der Antragstellung einer Mutter-Kind-Kur bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Meine Krankenkasse versucht mit allen Mitteln, meinen Antrag an den Rentenversicherungsträger weiter zu leiten, obwohl dieser nicht Träger einer Mutter-Kind-Kur, aber einer Rehabilitationsmaßnahme zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit ist.

Trotz eigener Indikation des Kindes und Betreuungsschwierigkeiten, entscheidet gerade nicht der Medizinische Dienst der Kasse, sondern lässt den Antrag nur aus formalen Gründen direkt von der Widerspruchsstelle bearbeiten, die sich gerade etwas Zeit lässt und währenddessen keine Auskunft gibt.

Meine Kurberaterin kennt sich leider in meinem Fall nicht besonders gut aus.

Kann mir jemand einen Tip geben oder von seinen Erfahrungen berichten?

Vielen Dank und viele Grüße

Petra


  • Vorheriger
  • Bookmark:
  • Nächster

Kommentare (5)


10.12.2012, 12:46, Siggi

Ich würde mich auch an den behandelnden Arzt richten. Die haben da wohl mehr Erfahrungen als wir. http://www.riester-rente.eu/auch-fur-die-hausfrau/


12.11.2012, 02:35, Loos

Ah stimmt, da hat mich Kristall an was erinnert.... Mein Neuro hat denen nen Brief geschrieben in dem stand: "Sie mögen doch bitte einen Fachlich kompetenten Mitarbeiter, der sich mit dem Krankheitsbild auskennt, an die Bearbeitung dieses Falles setzten." Das fand ich iwie witzig :-) Da gabs keine Probleme mehr


12.11.2012, 00:27, Kristall

Bei mir hat damals die Ärztin, die den Antrag unterstützt und eingereicht hat, bei der Krankenkasse Rabatz gemacht. Danach ging alles ganz schnell. ;-)

Alle Kommentare zeigen


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

PINK

Mehr über mich

Meine Links

Hallo,

wer hat Erfahrung bei der Antragstellung einer Mutter-Kind-Kur bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Meine Krankenkasse versucht mit allen Mitteln, meinen Antrag an den Rentenversicherungsträger weiter zu leiten, obwohl dieser nicht Träger einer Mutter-Kind-Kur, aber einer Rehabilitationsmaßnahme zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit ist.

Trotz eigener Indikation des Kindes und Betreungsschwierigkeiten, entscheidet gerade nicht der Medizinische Dienst der Kasse, sondern lässt den Antrag nur aus formalen Gründen direkt von der Widerspruchsstelle bearbeiten, die sich gerade etwas Zeit lässt und währenddessen keine Auskunft gibt.

Meine Kurberaterin kennt sich leider in meinem Fall nicht besonders gut aus.

Kann mir jemand einen Tip geben oder von seinen Erfahrungen berichten?

Vielen Dank und viele Grüße

Petra


Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Impressum