AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

Alle Beiträge

Archiv

2018

Suche im Blog


Inhaltsbereich

Motorisch evozierte Potentiale (MEP)

13.07.2018, 08:15, Kommentare (0)

Motorisch evozierte Potentiale (MEP)

Es werden die motorischen Nervenbahnen untersucht, die vom Hirn über das Rückenmark, die Nervenwurzeln und die peripheren Nerven zu den Muskeln gehen. Die verschiedenen Muskeln erhalten über die aufgeklebten Elektroden ein Signal, dabei wird eine "Magnetstimulation" eingesetzt, d.h. ein Reizung durch ein sich schnell änderndes Magnetfeld.

Folgendes ist zu beachten:

  • Menschen mit Herzschrittmachern und anderen implantierten und batteriebetriebenen Stimulatoren dürfen nur mit Rücksprache des Arztes untersucht werden.
  • Telefon und Scheckkarten und metallische Gegenstände sollten während der Untersuchung abgenommen bzw. nicht mitgenommen werden.
  • Menschen mit Epilepsien dürfen nicht ohne Medikamente oder während einer Medikamentenumstellung untersucht werden.
  • Menschen mit Granatsplitter oder nach Hirnoperation sollten ebenfalls nicht untersucht werden.

Vor der Untersuchung können die Patienten alles mit dem behandelnden Arzt besprechen.

http://www.neurologie-kiel.uk-sh.de/Diagnostik+_+Untersuchungen/Nervenfu nktion+_+Neurophysiologisches+Labor-p-1770.html


Kommentare (0)


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

Silke

Mehr über mich

Meine Links

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten Impressum